Gøta

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gøta (Färöisch)[Bearbeiten]

Substantiv, Toponym f[Bearbeiten]

Kasus Singular
Unbestimmt
Nominativ Gøta
Akkusativ Gøtu
Dativ
Genitiv
Gøtu kirkja - Kirche von Gøta (in Gøtugjógv)

Worttrennung:

Gøta

Aussprache:

IPA: [ˈɡøːta]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Ein Ort auf Eysturoy, Sammelbezeichnung für die drei Nachbarorte Norðragøta, Gøtugjógv und Syðrugøta, welche die Gøtu kommuna bilden

Herkunft:

[1] Der Ortsname bedeutet „Gasse, Straße, Weg, Pfad“, siehe fär. gøta. Der Ort ist bereits in der Färingersaga dokumentiert.

Unterbegriffe:

[1] Norðragøta, Syðrugøta

Beispiele:

[1] í Gøtu ein dag - eines Tages in Gøta (Titel eines Volksliedes aus dem 20. Jh.)
[1] hon kemur úr Gøtu - sie kommt aus Gøta
[1] vit fara til Gøtu - wir gehen/fahren nach Gøta

Wortbildungen:

[1] Gøtugjógv, gøtufólk (Leute aus Gøta), gøtukona (Frau aus Gøta), gøtumaður (Mann aus Gøta), gøtuskeggi (hist.: „Gøtabart“ - Mann aus Gøta), gøtuskuri (scherzh.: „Gøta-Möwenjunges“ - Leute aus Gøta)

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Gøta