Erbschleicherei

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Erbschleicherei (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Erbschleicherei

die Erbschleichereien

Genitiv der Erbschleicherei

der Erbschleichereien

Dativ der Erbschleicherei

den Erbschleichereien

Akkusativ die Erbschleicherei

die Erbschleichereien

Worttrennung:

Erb·schlei·che·rei, Plural: Erb·schlei·che·rei·en

Aussprache:

IPA: [ˈɛʁpʃlaɪ̯çəˌʁaɪ̯]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Erbschleicherei (Info)
Reime: -aɪ̯

Bedeutungen:

[1] eine unredliche Beeinflussung eines Erblassers durch Arglist, Zwang oder Drohung, um die testamentarische Zuwendung des Erblassers zugunsten des Erbschleichers zu bewirken

Beispiele:

[1] Diese Erbschleicherei ist widerlich.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Erbschleicherei
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Erbschleicherei
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalErbschleicherei
[1] The Free Dictionary „Erbschleicherei
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Erbschleicherei
[*] canoonet „Erbschleicherei
[1] Duden online „Erbschleicherei
[1] Der Neue Herder. In 2 Bänden. Herder Verlag, Freiburg 1949, Band 1, Spalte 962, Artikel „Erbschleicherei“