Dissimulation

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Dissimulation (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Dissimulation

die Dissimulationen

Genitiv der Dissimulation

der Dissimulationen

Dativ der Dissimulation

den Dissimulationen

Akkusativ die Dissimulation

die Dissimulationen

Worttrennung:

Dis·si·mu·la·ti·on, Plural: Dis·si·mu·la·ti·o·nen

Aussprache:

IPA: [ˌdɪsimulaˈt͡si̯oːn]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Dissimulation (Info)
Reime: -oːn

Bedeutungen:

[1] Verheimlichung/Verschleierung von Krankheit/Krankheitssymptomen

Herkunft:

von lateinisch dissimulātio → la „Verstellung“[1]
strukturell: Ableitung vom Stamm von dissimulieren mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ation

Beispiele:

[1] „Ubootfahrer neigen wie fast alle elitären Verbände zu Dissimulation; ein ehrbares, doch kurzsichtiges Verhalten, still leidend zu arbeiten, denn oft bewahrt frühzeitiges Eingreifen vor größeren Schäden.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Dissimulation
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Dissimulation
[*] canoonet „Dissimulation
[1] Duden online „Dissimulation

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Stichwort: „Dissimulation“.
  2. Christin-Désirée Rudolph: Ocean Eyes. Das U-Boot-Geschwader der Deutschen Marine. Motorbuch-Verlag, Stuttgart 2010, ISBN 978-3-613-03217-0, Seite 78.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Dissimilation