Diskussion:Dollar

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Wo kommt denn im Genitiv plural plötzlich das Endungs-e her, wenn es im Nominativ plural noch 'Dollar' heißt? Ich kenne kein anderes Beispiel im Deutschen, wo auf einen Nominativ plural, wie 'die Häuser', ein Genitiv plural 'der Häusere', folgen würde. OK, das ist ein schlechtes Beispiel, aber es entsteht aus der Not, weil es so ein Konstrukt meines Wissens nicht gibt. Oder sagt man etwa die Schilling (Nom.), der Schillinge (Gen.)? Bin aber kein Sprachwissenschaftler und lasse mich daher gern eines Besseren belehren. Nur falls 'der Dollare' ein Versehen sein sollte, dann bitte ich den Verfasser der Seite, es zu korrigieren. Über eine Antwort hier auf dieser Forumseite würde ich mich freuen. Oder auch über eine E-Mail an Michael.Mrva@infineon.com Viele Grüße Michael Mrva

Gar nicht so einfach diese Flexion. Bei Wortschatz Leipzig sind sogar 3 verschiedene Flexionen angegeben, aber die aus dem Wörterbucheintrag nicht. Die habe ich so auch noch nie gesehen und sollte auf jeden Fall geändert werden. Sollten wir alle 3 möglichen Flexionen angeben oder nur die gebräuchlichste? Was die Schillinge angeht: Man sagt tatsächlich "der Schillinge" im Genitiv Plural. -- Tosca 14:25, 2. Sep 2005 (UTC)
Die zweite und die dritte Form des Plurals unterscheiden sich lediglich durch ein "n" im Dativ:

die Dollar, der Dollar, den Dollarn, die Dollar. Ich würde die Substantiv-Tabelle für 2 Plural-Formen in den Eintrag einfügen, undzwar so:

Singular

Plural 1 Plural 2

Nominativ der Dollar

die Dollar die Dollars

Genitiv des Dollars

der Dollar der Dollars

Dativ dem Dollar

den Dollar(n) den Dollars

Akkusativ den Dollar

die Dollar die Dollars

{{Deutsch Substantiv Übersicht
|Nominativ Singular=der Dollar
|Nominativ Plural 1=die Dollar
|Nominativ Plural 2=die Dollars
|Genitiv Singular=des Dollars
|Genitiv Plural 1=der Dollar
|Genitiv Plural 2=der Dollars
|Dativ Singular=dem Dollar
|Dativ Plural 1=den Dollar(n)
|Dativ Plural 2=den Dollars
|Akkusativ Singular=den Dollar
|Akkusativ Plural 1=die Dollar
|Akkusativ Plural 2=die Dollars
}}

Was hält ihr davon? Grüße--Roter Baron 15:40, 2. Sep 2005 (UTC)

Gute Lösung, ich bin damit einverstanden.-- Tosca 15:44, 2. Sep 2005 (UTC)
Erledigt! --Roter Baron 16:14, 2. Sep 2005 (UTC)
Das ist das gleiche Problem wie bei „Euro“. Der Plural „Dollar“ wird verwendet, wenn z. B. ein Preis angegeben werden soll (Das kostet acht Dollar). Der Plural „Dollars“ wird verwandt, wenn man eine Menge von Dollarnoten meint (Ich hab noch ein paar Dollars). Werde das hinzufügen. Viele Grüße -- Pill 18:46, 2. Sep 2005 (UTC)

Sehr gut. Bin mit der jetzigen Lösung einverstanden. Übrigens was die Schillinge betrifft: Ja, es heißt der Schillinge (Gen.). Aber eben auch die Schillinge (Nom.). Mir ging's darum, dass Nom. und Gen. nicht verschiedene Endungen haben, also nicht die Schilling, der Schillinge. Ich denke, Tosca, da sind wir uns schon einig. Und was in dem zweiten Diskussionsbeitrag steht, stimmt auch für den guten alten Schilling: Man sagt 'Dieses Heft kostet 20 Schilling' oder 'Auf dem Tisch liegen 20 Schilling' (wenn es ein Schein ist), aber 'Auf dem Tisch liegen 20 Schillinge' (wenn es lauter 1-Schilling-Münzen sind) - die ja heute ziemlich selten sind. :-) Michael Mrva