CDU

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

CDU (Deutsch)[Bearbeiten]

Abkürzung[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die CDU

Genitiv der CDU

Dativ der CDU

Akkusativ die CDU

Aussprache:

IPA: [tseːdeːˈʔuː]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild CDU (Info)

Bedeutungen:

[1] Christlich Demokratische Union [Deutschlands]

Beispiele:

[1] Die CDU bezeichnet sich als Volkspartei.
[1] „Das Mädchen lobte die CDU und hielt es für sinnvoll, dass auch die Wirtschaft ein Wörtchen mitzureden habe.“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] CDU/CSU

Wortbildungen:

CDU-Abgeordneter, CDU-Antrag, CDU-Basis, CDU-Bundestagsabgeordneter, CDU-Bundesvorstand, CDU-Chef, CDU-Fraktion, CDU-Fraktionschef, CDU-Fraktionsvorsitzender, CDU-Führung, CDU-Gemeinderatsfraktion, CDU-Generalsekretär, CDU-Kreistagsfraktion, CDU-Landeschef, CDU-Landtagsabgeordneter, CDU-Landtagsfraktion, CDU-Mann, CDU-Ministerpräsident, CDU-Mitglied, CDU-Ortsverband, CDU-Parteitag, CDU-Politiker, CDU-Ratsfraktion, CDU-Ratsherr, CDU-Spendenaffäre, CDU-Spitze, CDU-Sprecher, CDU-Stadtverband, CDU-Vize, CDU-Vorsitzender, CDU-Wähler
CDU-geführt

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Christlich Demokratische Union Deutschlands“ (Weiterleitung von CDU)
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „CDU
[*] canoonet „CDU
[1] The Free Dictionary „CDU
[1] Duden online „CDU
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalCDU

Quellen:

  1. Ulla Hahn: Wir werden erwartet. Roman. Deutsche Verlags-Anstalt, München 2017, ISBN 978-3-421-04782-3, Seite 231.

CDU (Niederländisch)[Bearbeiten]

Abkürzung[Bearbeiten]

Bedeutungen:

[1] Abkürzung für Christelijk-Democratische Unie „Christlich-Demokratische Union“, einer ehemaligen, politischen Partei der Niederlande

Beispiele:

[1]
Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Niederländischer Wikipedia-Artikel „CDU