Billigung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Billigung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Billigung

die Billigungen

Genitiv der Billigung

der Billigungen

Dativ der Billigung

den Billigungen

Akkusativ die Billigung

die Billigungen

Worttrennung:

Bil·li·gung, Plural: Bil·li·gun·gen

Aussprache:

IPA: [ˈbɪlɪɡʊŋ]
Hörbeispiele:
Reime: -ɪlɪɡʊŋ

Bedeutungen:

[1] Plural selten: zustimmende Haltung gegenüber einem Verhalten; Einverständnis

Herkunft:

Ableitung vom Stamm des Verbs billigen mit dem Derivatem (Suffix) -ung

Beispiele:

[1] „Nur wenige Stunden nach Billigung des Brexit-Entwurfs haben mehrere Rücktritte die Regierung in London in eine Krise gestürzt.“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

mit Billigung, stillschweigende Billigung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Belohnung und Billigung von Straftaten
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Billigung
[1] canoonet „Billigung
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Billigung
[1] The Free Dictionary „Billigung
[1] Duden online „Billigung

Quellen:

  1. Rücktrittswelle in Großbritannien wegen Brexit-Entwurf. In: sueddeutsche.de. 15. November 2018, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 27. Oktober 2019).