Bibliokleptomanie

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Bibliokleptomanie (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Bibliokleptomanie
Genitiv der Bibliokleptomanie
Dativ der Bibliokleptomanie
Akkusativ die Bibliokleptomanie

Worttrennung:

Bi·b·lio·klep·to·ma·nie, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˌbiblioˌklɛptomaˈniː]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Bibliokleptomanie (Info)
Reime: -iː

Bedeutungen:

[1] innerer Zwang, der jemand dazu bringt, immer wieder Bücher zu stehlen

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem gebundenen Lexem biblio- und Kleptomanie

Oberbegriffe:

[1] Kleptomanie

Beispiele:

[1] „Und er erklärt Formen und Abarten der Bibliophilie wie die Bibliomanie und Bibliokleptomanie, aber auch den Biblioklasmus, die Bücherzerstörung: ihres Inhalts wegen, wie bei der Bücherverbrennung der Nazis.“[1]
[1] „Die Geschichte der Bibliokleptomanie ist so alt wie die des Buches selber.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1]

Quellen: