Benutzer Diskussion:Rhyminreason

Seiteninhalte werden in anderen Sprachen nicht unterstützt.
Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch

Nerviger Fehler[Bearbeiten]

Ich bekomme dauernd diese Meldung, obwohl ich lediglich noch meine Signatur nachtragen will. Was ist da los?

  Fehler: Diese Aktion wurde automatisch als schädlich erkannt und deshalb nicht ausgeführt. Wenn du denkst, dass deine Aktion konstruktiv war, wende dich bitte an einen Administrator und schildere ihm, was du versucht hast beizutragen. Kurzbeschreibung der verletzten Regel: IPs und neuen Benutzern ist es nicht erlaubt, Interwikilinks zu entfernen

Ich bin mir ja relativ sicher dass hier alle Änderungen gesichtet werden, also wer auch immer das ließt fühle sich bitte angesprochen. Rhyminreason (Diskussion) 15:27, 4. Jul. 2018 (MESZ)Beantworten[Beantworten]

Nervige Diskussionsbeiträge[Bearbeiten]

Hallo Rhyminreason,

1.) Verwende bitte zulünftig in Diskussionsbeiträgen nicht mehr <small> über längere Passagen! Das ist für andere Leser schlicht unzumutbar.

2.) Mir ist übrigens nicht entgangen, dass man dich im en.wiktionary dauerhaft gesperrt hat und zwar mit der Begründung: „Disruptive edits: Abundant nonsensical talks, hardly doing any work.

Wenn du gedacht hast, das nun bei uns im de.wiktionary fortsetzen zu können, dann lass dir gesagt sein: Nein.

Wenn Du Fragen hast, kein Problem: dann stelle sie einfach, aber bitte kurz und bündig und ohne ausufernde oder abschweifende Gedankengänge. Das will sich naturgemäß niemand antun (und tut es spätestens beim 2. Mal auch nicht mehr).

--Udo T. (Diskussion) 15:39, 4. Jul. 2018 (MESZ)Beantworten[Beantworten]

@Udo T.: Du verwendest selbst <small> in deinem Talk-Archiv. Ob die Sperre dauerhaft bleibt, sei dahingestellt, noch habe ich wenig Grund zu appelieren, weiß aber dass der sperrende Admin gerne überreagiert.
Reverts sind bei Vandalismus, Spam oder Beleidigung akzeptabel. Diesen impliziten Vorwurf empfinde ich als Beleidiung. Magst du dich dazu äußern? Da ich mich aber Vorurteilen ausgesetzt sehe, so wie was neben passiert irrelevant ist, sensible Themen die Gemüter erhitzen, und Respek hier offensichtlich nur gegen Mitarbeit gewährt wird, rechne ich nicht damit. Kurzfassen fällt mir in der Tat schwer und es scheint gerade zu unmöglich eine Entschuldigung zu formulieren, wenn gar kein konkreter Vorwurf erhoben wurde. Aber vielleicht kriegen wir einen einfachen Wortwechsel zustande. Rhyminreason (Diskussion) 14:09, 5. Jul. 2018 (MESZ)Beantworten[Beantworten]
1.) ich hatte doch geschrieben „… über längere Passagen!“. Wenn man einen Satz/eine Anmerkung, den oder die man vielleicht als nicht so wichtig erachtet, kleinschreibt, ist das ja noch ok, aber bitte nicht fast den gesamten Disk.-Beitrag über zig Zeilen.
2.) Und wenn deine zukünftige Mitarbeit hier nur darin bestehen sollte, „abundant nonsensical talks“ zu führen, dann kann ich dir nur sagen, dass das meiner Erfahrung nach bei uns wenig bis gar nicht erwünscht ist. Ähnlich wird es wohl im en.wiktionary sein... Etwas konstruktive Mitarbeit sollte schon sein und nicht nur ellenlange abschweifende DIsk.-Beiträge, die dann dazu auch noch klein geschrieben werden. Die aktiven Benutzer hier wollen in erster Linie das deutschsprachige Wiktionary weiter ausbauen. Dabei kann und darf es natürlich Abstimmungsbedarf geben. Das wird dann aber "kurz und knackig" ausdiskutiert, ein Konsens gefunden und danach gehts weiter. Wir sind hier auf jeden Fall kein Debattierclub und die meisten aktiven Mitarbeiter hier haben m. W. auch keine große Lust, sich mit fragwürdigen Theorien eines Einzelnen zu befassen.
3.) dein Sperrlogbuch auf en.wiktionary, deine Beiträge dort und deine Benutzer-Disk.-Seite sprechen im Übrigen für sich.
--Udo T. (Diskussion) 14:41, 5. Jul. 2018 (MESZ)Beantworten[Beantworten]
1) Ein Talk-Archiv ebenfalls kein kurzer Einzeiler und komplett in <small> gesetzt, wie ich bereits beschrieb. So "unzumutbar" kann es also nicht sein. Du suchst doch nur nach einem Streitpunkt. Lass dich bitte nicht ablenken. Aber eins nach dem anderen, zum Rest später mehr. Rhyminreason (Diskussion) 15:16, 5. Jul. 2018 (MESZ)Beantworten[Beantworten]

Gib dir bitte keine unnötige Mühe... Von meiner Seite her ist diese Diskussion beendet (kurz und knackig eben). Was du aus meinen Hinweisen machst, liegt nun ganz einfach an dir selber. --Udo T. (Diskussion) 15:19, 5. Jul. 2018 (MESZ)Beantworten[Beantworten]

Noch kurz zu deinem Vorwurf „Ein Talk-Archiv ebenfalls kein kurzer Einzeiler und komplett in <small> gesetzt, wie ich bereits beschrieb.“:
Da hatte auf meiner Disk.-Seite ein ander Benutzer mal vergessen gehabt, das </small>-Tag zu setzen. Der Abschnitt wurde später vom Archive-Bot archiviert und in der Folge waren dann eben alle nachfolgend archivierten Diskussionen auch klein. Ist aber zu deiner Beruhigung nun von mir nachträglich korrigiert worden. --Udo T. (Diskussion) 16:32, 5. Jul. 2018 (MESZ)Beantworten[Beantworten]
Deine aktuelle Bilanz (10 Beiträge, davon 9 Diskussion) spricht m. E. für sich. --Peter -- 15:38, 5. Jul. 2018 (MESZ)Beantworten[Beantworten]
Au sind mir meine Schreibfehler oben peinlich, aber die lasse ich jetzt so. Da vergeht mir eigentlich auch schon die Lust, nicht nur weil meine billig Tastatur Zeichen verschluckt.
"move fast and break things" ist sicherlich ein möglicher Ansatz, kurz und knackig eben. Dass du, Udo, den abstrakten Vorwurf "Nonsense" nur wiederholst, ist vielleicht so, weil eine konkrete Auseinandersetzung nicht funktionert, ohne das Thema zu behandeln. Nicht nur ist Fotze ein Reizwort. Dazu kommt noch die Erwähnung von Long-Range Etymologie (Langstrecken?) als Reizthema, aber das ist schon wichtig in der Diskusion um einzugrenzen, wann Spekulation unsinnig wird. Der Artikel w:Fotze ist übrigens auch nicht gerade kurz oder eindeutig.
Ganz konkret:
  • Der Verweis auf Nebenan ist unsachlich, denn hier gelten andere Regeln. Eine anwendbare, explizite Regel ist mir auch gar nicht bekannt, denn NOR und NPOV betreffen in erster Linie Artikel, nicht Diskusionen. In Diskusionen ist etwas POV z.B. gar nicht zu vermeiden, oder?
  • Ich habe verschiedene Ansätze dargestellt, die sich gegenseitig widersprechen. Ist das Unsinn? Das soll Objektivität fördern. Die Behauptungen können zwar nicht eingebunden werden, es sollte eine Reaktion motivieren und implizit einige Fragen aufwerfen. Der Ansatz zu Podex z.B. findet sich dann auch im Wiki-Artikel.
  • Meine Darstellung war ausufernd. Das sollte mir nicht angewöhnen, insofern ist Gegenwehr gut. Es wäre gut, wenn mein Beitrag auf eine Seite passt, aber das hängt vom Thema ab. Du findest das Thema vielleicht nicht wichtig genug, aber das ist subjektiv. Schwierig ist die Wortherkunft allemal.
  • Die Diskusionsseiten sind auch für Meinungsaustausch sinnvoll zu verwenden. Das bedeutet auch, sich mit den anderen zu sozialisieren.
  • Natürlich geht es mir um Diskusion. Ich editiere nicht einfach wild herum; Das spricht doch für mich. Meine Sprache ist bereits so gut vertreten, da kann ich kaum noch etwas beitragen (zumindest wenn man die Ausgaben in verschiedener Sprache zusammen nimmt). Das ist auch gar nicht mein Anliegen. Daher ist es unsinig, mich etwa an der Zahl angelegter Einträge zu messen.
Nun könnte ich die vorhandene Herkunftsangabe entfernen, da ausreichende Belege fehlen, oder nochmal die Diskusion aufsuchen und ein paar Jahre warten oder es selber machen, um dann potentiell weitere Abweisung ausgesetzt zu werden, nur weil bei dir neben meinem Namen die Alarmzeichen aufleuchten.
Ich schreibe hier dauernd "du" und Unterstellungen, das ist taktisch unklug und wirkt antagonistisch. Ich finde es eigentlich interessant, sich mit der Verantwortung auseinanderzusetzen, die für die Wartung eines großen Projektes notwendig ist. Ich versuche, deinen Standpunkt nach Treu und Glauben ("good faith") zu verstehen und die Kritik darin zu sehen, daher folgendes:
Ich werde den Eintrag mal bearbeiten, eine Sichtung wird aber notwendig sein, schon wegen Formulierungen, Einbinden von Quellenverweisen, und was sonst noch ... Das macht aber wenig sinn für mich, da meine eigene Ableitung fehlt, daher wirkt es halbherzig und zweifelhaft. Diesen Zweifel würde ich danach etwas bündiger als vorher in der Diskusion herausstellen. Rhyminreason (Diskussion) 16:28, 6. Jul. 2018 (MESZ)Beantworten[Beantworten]
@Udo T., woher kommt eigentlich einen im T. haben - Einen im Turm haben? Spass beiseite:
Zu dem Tabuthema kamen mir weitere überlegungen. Nachdem ich grundlegendes bereits dort auf der Diskussion gesagt habe, wurde weiteres aber zu weit führen. Eigene Ableitungen würde ich gerne auf einer Benutzer Spielwiese sammeln und frage dahingehend nach Einverständnis. Ob nützliches daraus resultiert, soll sich noch zeigen. Ich nehme an, irgenwer müsste das theoretisch trotzdem sichten, das würde ich fast als Gegenargument akzeptieren.
Mein von dir rückgängig gemachter Diskussionsbeitrag zu Fotze hat mich später selbst auch etwas irritiert, mein neuester Beitrag dazu ist auch ausschweifend geworden, und meine en.wt Seite spricht für sich - unüblich, wirr und niemandem sonst hilfreich finde ich es auch. Die Frage ist nur, in wie weit das auf Benutzerseiten schadet, bzw. was davon nützlich sein könnte.
Zb. en:wikt:stall vermengt den Sinn aufhalten, anhalten unter zwei unterschiedlichen Etymologien. Das ist sicher irgendwie auch hier relevant, wenngleich es auch ignoriert werden könnte. Interessanter finde ich, dass dadurch ein Zusammenhang zu Stillstand und einstellen (z.B. ein Verfahren) offenbar wird, und ferner über die Übersetzung Swe. "ladugard" zu Gurt - letzteres stimmt auch mit unserem Gurt überein - und dann zu gehren, stehen lassen,, En. "stale" (s. Swe. gera) passt. Einen Hinweis auf fehlende Etymologie in der Diskusion zu gehren lassen, würde auch niemandem weiterhelfen, aber es irgendwo festhalten möchte ich schon. Das macht sich besser in einem laufenden Text als auf vereinzelten Seiten. Denn die eigentliche Frage ist, wie es zu dem Hosenstall kam, ob das zu En. "pen"-Stall passt und so eventuell über Umwege zu "pen" - Feder, und wo da der zusammenhang liegt wenn man das widerum mit Lt. "clavus" - Pin, Schlüssel, "enclave"-einschluss etc. vergleicht. Das ist nur ein Fetzen von dem was zum Thema zu bedenken wäre, sowie Schoß, Lappen, foot, porca, Porzelan (s. Grimm), Flecken, pflücken, ... alles recht anständige Worte eigentlich. Rhyminreason (Diskussion) 01:56, 19. Sep. 2018 (MESZ)Beantworten[Beantworten]