Beatnik

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Beatnik (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Beatnik

die Beatniks

Genitiv des Beatnik
des Beatniks

der Beatniks

Dativ dem Beatnik

den Beatniks

Akkusativ den Beatnik

die Beatniks

Worttrennung:

Beat·nik, Plural: Beat·niks

Aussprache:

IPA: [ˈbiːtnɪk]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Beatnik (Info)

Bedeutungen:

[1] Vertreter der Beatgeneration

Herkunft:

von amerikanisch-englisch beatnik → en entlehnt[1]

Beispiele:

[1] Durch eine entsprechende Frisur wurde er auch äußerlich zum Beatnik.
[1] „Im Gefolge kamen immer mehr Exzentriker, Beatniks und Hipster aus den USA.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Beatnik
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Beatnik
[1] canoonet „Beatnik
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalBeatnik
[1] The Free Dictionary „Beatnik
[1] Duden online „Beatnik
[1] wissen.de – Wörterbuch „Beatnik
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „Beatnik“ auf wissen.de
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Beatnik
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Beatnik

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Stichwort: „Beatnik“.
  2. Björn Berge: Atlas der verschwundenen Länder. Weltgeschichte in 50 Briefmarken. dtv, München 2018 (übersetzt von Günter Frauenlob, Frank Zuber), ISBN 978-3-423-28160-7, Seite 184. Norwegisches Original 2016.