Auxiliarverb

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Auxiliarverb (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Auxiliarverb die Auxiliarverben
Genitiv des Auxiliarverbs der Auxiliarverben
Dativ dem Auxiliarverb den Auxiliarverben
Akkusativ das Auxiliarverb die Auxiliarverben

Worttrennung:

Au·xi·li·ar·verb, Plural: Au·xi·li·ar·ver·ben

Aussprache:

IPA: [aʊ̯ksiˈli̯aːɐ̯ˌvɛʁp]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] Linguistik: Verb, das als grammatisches Wort nur zusammen mit anderen Ausdrücken ein Prädikat bildet

Synonyme:

[1] Hilfsverb, Hilfszeitwort

Beispiele:

[1] „Die Perfektformen sind dadurch charakterisiert, daß sie aus einem infiniten Verb und einem der Auxiliarverben haben und sein zusammengesetzt sind. Diese Auxiliarverben haben keine lexikalische Eigenbedeutung.“[1]


Alle weiteren Informationen zu diesem Wort befinden sich im Eintrag Hilfsverb.
Ergänzungen sollten daher auch nur dort vorgenommen werden.

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Auxiliarverb
[*] canoo.net „Auxiliarverb
[1] Duden online „Auxiliarverb
[1] wissen.de – Wörterbuch „Auxiliarverb
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „Auxiliarverb“ auf wissen.de
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Fremdwörterbuch. In: Der Duden in zwölf Bänden. 10., aktualisierte Auflage. Band 5, Dudenverlag, Mannheim/Zürich 2010, ISBN 978-3-411-04060-5, DNB 1007274220, Seite 133.
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 236.

Quellen:

  1. Vilmos Ágel, Regina Hessky (Hrsg.): Offene Fragen – offene Antworten in der Sprachgermanistik. Max Niemeyer Verlag, Tübingen 1992. ISBN 978-3484311282. Seite 62