Armseligkeit

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Armseligkeit (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Armseligkeit

Genitiv der Armseligkeit

Dativ der Armseligkeit

Akkusativ die Armseligkeit

Worttrennung:

Arm·se·lig·keit, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈaʁmˌzeːlɪçkaɪ̯t]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Armseligkeit (Info)

Bedeutungen:

[1] Armseligsein; Eigenschaft, armselig, elend, ärmlich zu sein
[2] Eigenschaft, armselig, erbärmlich, jämmerlich, unzureichend zu sein

Herkunft:

Ableitung zu armselig mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -keit

Synonyme:

[1] Ärmlichkeit, Drangsal

Beispiele:

[1] „Inmitten der Armseligkeit menschlicher Lebensumstände erstrahlt das Heil der Welt und verwandelt das Leben der Menschen.“[1]
[2] „Der Magistrat stellt die Armseligkeit seiner Verkehrspolitik erneut unter Beweis.“[2]
[2] „Mit diesem Standardwerk «Weltgeschichte der Bekleidung» der wunderschönen Bekleidungs- und Lebenskultur wird die Armseligkeit, kulturlose «Amerikanisierung» und rücksichtslose Kommerzialisierung und Ausbeutungsmentalität der heutigen Modekonsum- und Lebenswelt deutlich.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Armseligkeit
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Armseligkeit
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalArmseligkeit
[1, 2] The Free Dictionary „Armseligkeit

Quellen: