Arm und Reich

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Arm und Reich (Deutsch)[Bearbeiten]

Redewendung[Bearbeiten]

Worttrennung:

Arm und Reich

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Arm und Reich (Info)

Bedeutungen:

[1] alle Personen die viel Geld besitzen und alle, die kein oder wenig Geld besitzen, zusammengefasst

Beispiele:

[1] „Auch 15 Jahre nach dem Ende der Apartheid ist die Kluft zwischen Arm und Reich nicht kleiner geworden.“[1]
[1] „[…] Der Ausbruch des Vesuv 79 n. Chr. überdeckte eine komplette antike Stadt und begrub Arm und Reich, Mann, Frau und Kind unter glühender Asche und bewahrte sie damit bis zum heutigen Tage als eindrückliches Zeugnis von Naturgewalten.“[2]
[1] „Die zunehmende Kluft zwischen Arm und Reich geht vor allem auf die Entwicklung der Löhne und Gehälter zurück.“[3]
[1] „Die Schere zwischen Arm und Reich öffne sich im Pensionsalter, weil sich bereits früher vorhandene Probleme, die mit einem geringen Einkommen einhergehen, stärker akzentuierten: «Wer während seines Berufslebens vermögend war und ein gutes Einkommen hatte, der hat auch als Rentner einen komfortablen Lebensstandard.“[4]
[1] „Die Schere zwischen Arm und Reich ist in Deutschland so groß wie nur in wenigen anderen Industrieländern.“[5]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen: Quellen:

  1. wissen.de – Artikel „Südafrika: zwei Welten, ein Land
  2. spektrum.de News:+Vulkanismus - Aufbruch. 10. September 2008, abgerufen am 21. Januar 2016.
  3. Einkommensunterschiede nehmen weltweit zu. In: Der Standard digital. 5. Dezember 2011 (URL, abgerufen am 21. Januar 2016).
  4. Wenn die Rente nicht zum Leben reicht. In: Tages-Anzeiger Online. 28. Oktober 2014, ISSN 1422-9994 (URL, abgerufen am 21. Januar 2016).
  5. OECD-Studie: Vermögen in Deutschland besonders ungleich verteilt. In: FOCUS Online. 21. Mai 2015, ISSN 0943-7576 (URL, abgerufen am 21. Januar 2016).