PPS

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

PPS (Deutsch)[Bearbeiten]

Abkürzung, n[Bearbeiten]

Bedeutungen:

[1] Kunststofftechnik: Abkürzung für Polyphenylensulfid
[2] Betriebswirtschaft: Abkürzung für Produktionsplanung und -steuerung

Beispiele:

[2] "Die Produktionsplanung und -steuerung (PPS) gehört zu den wesentlichen und inhaltlich anspruchsvollen Aufgaben eines Industrieunternehmens."[1]
[2] "Die PPS unterstützt die gesamte Auftragsabwicklung von der Angebotserarbeitung bis hin zum Versand und berührt die betrieblichen Abteilungen Konstruktion, Vertrieb, Einkauf, Teilerfertigung, Montage ... Ersatzteilwesen und Versand. Damit hat die PPS zum einen die Aufgabe, ... den Prozeß der Produkterstellung mengen-, termin- und kapazitätsmäßig zu planen und zu steuern. Zum anderen hat die PPS die Aufgabe, für alle Aufgaben die erforderlichen Daten zu verwalten."[2]

Wortbildungen:

[2] PPS-System

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „PPS
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „PPS
[1] canoo.net „PPS
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonPPS
[1] Verzeichnis:Chemie
[2] Detlef Much, Harald Nicolai: PPS-Lexikon, 1. Auflage, Berlin 1995 (Cornelsen), ISBN 3-464-48056-9, Seite 200, Artikel "PPS (Produktions-planung und -steuerung)

Quellen:

  1. Detlef Much, Harald Nicolai: PPS-Lexikon, 1. Auflage, Berlin 1995 (Cornelsen), ISBN 3-464-48056-9, Seite 4, Vorwort
  2. Detlef Much, Harald Nicolai: PPS-Lexikon, 1. Auflage, Berlin 1995 (Cornelsen), ISBN 3-464-48056-9, Seite 200, Artikel "PPS (Produktions-planung und -steuerung)