Potsdamer

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Potsdamer (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Potsdamer

die Potsdamer

Genitiv des Potsdamers

der Potsdamer

Dativ dem Potsdamer

den Potsdamern

Akkusativ den Potsdamer

die Potsdamer

Worttrennung:

Pots·da·mer, Plural: Pots·da·mer

Aussprache:

IPA: [ˈpɔt͡sdamɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Potsdamer (Info)

Bedeutungen:

[1] Bewohner von Potsdam, jemand, der aus Potsdam stammt

Herkunft:

Derivation des Toponyms Potsdam mit dem Suffix -er

Weibliche Wortformen:

[1] Potsdamerin

Oberbegriffe:

[1] Deutscher, Europäer, Städter

Beispiele:

[1] Mein Wohnungsnachbar ist ein gebürtiger Potsdamer.
[1] „Zunächst weigerte sich der wegen diverser Delikte polizeibekannte Potsdamer, den Bundespolizisten seinen Ausweis vorzuzeigen.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, „Potsdamer“, Seite 850.
[1] Duden online „Potsdamer
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Potsdamer
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalPotsdamer

Quellen:

  1. 25-Jähriger randalierte. In: MAZ extra. Nummer 273, 1. Februar 2014, Seite 5

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
Potsdamer

Worttrennung:

Pots·da·mer, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˈpɔt͡sdamɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Potsdamer (Info)

Bedeutungen:

[1] die Stadt Potsdam betreffend, aus Potsdam kommend, stammend, zu Potsdam gehörend

Herkunft:

Derivation des Toponyms Potsdam mit dem Suffix -er

Beispiele:

[1] „Ansprechpartner für die Forscher sind weltweit nicht nur Wissenschaftskollegen, sondern auch die Vertreter der politischen Praxis, ein Feld, auf dem die Potsdamer Politikwissenschaftler über umfangreiche Erfahrungen verfügen.“[1]
[1] „Im Januar 2013 nahmen Fahnder einen 32-Jährigen fest, der im Potsdamer Stadtgebiet 32 Einbrüche begangen haben soll — vor allem in Praxen und Büros.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Potsdamer Abkommen, Potsdamer Konferenz

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Potsdamer
[1] The Free Dictionary „Potsdamer
[1] Duden online „Potsdamer

Quellen:

  1. Barbara Eckardt: Crossover. In: Portal Wissen. Das Forschungsmagazin der Universität Potsdam. Nummer 1/2013, ISSN 2194-4237, Seite 77
  2. Ulrich Wangemann: Künstliche DNA gegen Einbrecher: Polizei plant Offensive in Potsdam. In: MAZ extra. Nummer 273, 1. Februar 2014, Seite 1