Sprachfehler

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Sprachfehler (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Sprachfehler

die Sprachfehler

Genitiv des Sprachfehlers

der Sprachfehler

Dativ dem Sprachfehler

den Sprachfehlern

Akkusativ den Sprachfehler

die Sprachfehler

Worttrennung:

Sprach·feh·ler, Plural: Sprach·feh·ler

Aussprache:

IPA: [ˈʃpʁaːxˌfeːlɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Sprachfehler (Info)

Bedeutungen:

[1] Linguistik/Logopädie: mangelnde Fähigkeit, bestimmte Laute korrekt auszusprechen

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm des Wortes Sprache und Fehler

Synonyme:

[1] Sprechfehler

Oberbegriffe:

[1] Sprechstörung

Unterbegriffe:

[1] Lispeln

Beispiele:

[1] „Sprachfehler bei Kindern im Vorschulalter werden nach Einschätzung von Experten oft nicht richtig diagnostiziert.“[1]
[1] „Bei uns finden Sie Informationen zu Sprachfehler (lispeln) nach Zahnimplantation und Medizinrecht.“[2]
[1] „Sollte es mit einfachen und spielerischen Übungen nicht gelingen, zumindest eine Besserung des "Sprachfehlers" zu erreichen, ist auf jeden Fall logopädisches Fachpersonal zu konsultieren, weil nur Logopäden die wahrscheinliche Ursache diagnostizieren und dann die entsprechende Therapie einleiten können.“[3]
[1] „Er brüllt in das Mikrophon, verschluckt die Silben und hat einen erheblichen Sprachfehler.[4]
[1] „In der Klasse war einer mit Sprachfehler.“[5]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Sprachfehler
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Sprachfehler
[*] canoonet „Sprachfehler
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSprachfehler
[1] The Free Dictionary „Sprachfehler
[1] Duden online „Sprachfehler
[1] Wahrig, Deutsches Wörterbuch. Hrsg. von Renate Wahrig-Burfeind. Bertelsmann Lexikon Institut, Gütersloh/ München 2008, Stichwort: „Sprachfehler“. ISBN 978-3-577-10241-4.
[1] Duden. Deutsches Universalwörterbuch. 6., überarbeitete und erweiterte Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, Stichwort: „Sprachfehler“. ISBN 3-411-05506-5.

Quellen:

  1. Sprachfehler oft nicht richtig erkannt
  2. Betreff: Sprachfehler (lispeln) nach Zahnimplantation
  3. Sprachfehler
  4. Dieter Hildebrandt: Ausgebucht. Mit dem Bühnenbild im Koffer. Karl Blessing Verlag, München 2006, Seite 9. ISBN 978-3-89667-305-3.
  5. Gerhard Henschel: Kindheitsroman. Hoffmann und Campe, Hamburg 2004, ISBN 3-455-03171-4, Seite 160.