zwiespältig

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

zwiespältig (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
zwiespältig zwiespältiger am zwiespältigsten
Alle weiteren Formen: Flexion:zwiespältig

Worttrennung:

zwie·späl·tig, Komparativ: zwie·späl·ti·ger, Superlativ: am zwie·späl·tigs·ten

Aussprache:

IPA: [ˈʦviːˌʃpɛltɪç]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] nicht eindeutig/einheitlich, hin und her gerissen

Herkunft:

mittelhochdeutsch zwispeltic, zwispaltic, althochdeutsch zwispaltīg „in zwei gespalten“[1]
Ableitung zum Nomen Zwiespalt mit dem Suffix (Derivatem) -ig und Umlaut

Synonyme:

[1] ambivalent, gespalten, uneins, unharmonisch, widersprüchlich, zerrissen

Gegenwörter:

[1] eindeutig, klar

Beispiele:

[1] Seine Haltung in dieser Frage war zwiespältig.
[1] Die Botschaft ist zwiespältig: Die britische Regierung will mehr Geld investieren, um das Land fit für die Zeit nach dem Brexit zu machen. Aber die Rahmendaten werden zunächst düsterer.[2]

Wortbildungen:

Zwiespalt, Zwiespältigkeit

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „zwiespältig
[1] canoo.net „zwiespältig
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonzwiespältig

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Zwiespalt“, Seite 1022.
  2. Friedbert Meurer: Brexit - Die Kosten des Ausstiegs. Dass der Brexit für die Briten teuer wird, ist schon länger klar. Nun bezifferte der britische Schatzkanzler, welche Auswirkungen der EU-Ausstieg auf den britischen Haushalt hat. Umgerechnet 3,4 Milliarden Euro werden zur Vorbereitung des Brexit beiseite gelegt. In: Deutschlandradio. 22. November 2017 (Deutschlandfunk/Köln, Sendung: Wirtschaft und Gesellschaft, URL, abgerufen am 23. November 2017).

Ähnliche Wörter:

zweispaltig