zweckfrei

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

zweckfrei (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
zweckfrei zweckfreier am zweckfreisten
Alle weiteren Formen: Flexion:zweckfrei

Worttrennung:
zweck·frei, Komparativ: zweck·frei·er, Superlativ: am zweck·freis·ten

Aussprache:
IPA: [ˈt͡svɛkˌfʁaɪ̯]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild zweckfrei (Info)

Bedeutungen:
[1] ohne Zweck

Herkunft:
zusammengesetzt aus Zweck und frei

Synonyme:
[1] zwecklos, unzweckmäßig

Gegenwörter:
[1] zweckdienlich, zweckmäßig

Beispiele:
[1] Heute leistet man sich Sachen, die ab und zu völlig zweckfrei erscheinen.
[1] Während die klassischen Philosophen zweckfrei nach den höchsten Idealen strebten, boten die Sophisten ihren Unterricht gegen Entgelt an.
[1] Zur Entspannung geht sie einer zweckfreien, den Sinn in sich selbst tragende Tätigkeit nach.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „zweckfrei
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „zweckfrei
[1] canoonet „zweckfrei
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonzweckfrei