zuwinken

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

zuwinken (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich winke zu
du winkst zu
er, sie, es winkt zu
Präteritum ich winkte zu
Konjunktiv II ich winkte zu
Imperativ Singular wink zu!
winke zu!
Plural winkt zu!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
zugewinkt
zugewunken
haben
Alle weiteren Formen: Flexion:zuwinken

Worttrennung:

zu·win·ken, Präteritum: wink·te zu, Partizip II: zu·ge·winkt, zu·ge·wun·ken

Aussprache:

IPA: [ˈt͡suːˌvɪŋkn̩]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] intransitiv: in Richtung auf jemanden hin mit der Hand eine grüßende Bewegung machen (winken)
[2] transitiv: in Richtung auf jemanden hin eine Botschaft oder einen Gruß schicken

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb winken mit dem Derivatem zu-

Sinnverwandte Wörter:

[1] grüßen, mit der Hand wedeln, winke, winke machen, zunicken, zuzwinkern

Beispiele:

[1] Da in der Kutsche ist die Königin Elisabeth, willst du ihr nicht zuwinken?
[1] „Wieso hat er mir dann zugewunken und mir eine Kusshand geschickt? Bist du eifersüchtig auf mich?“[1]
[2] „Wie sind die Bäume um das Haus größer geworden, seit er von dieser Höhe herab auch ihm den letzten Gruß zugewinkt hatte!“[2]
[2] „In Amerika sind einige Beerdigungsinstitute bereits dazu übergegangen, die Toten im 45°-Winkel komplett geschminkt aufzubahren, sodass die Angehörigen ihnen bequem vom Autofenster nochmals ein letztes Adieu zuwinken können.“[3]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] jemandem zum Abschied zuwinken
[2] einen Gruß zuwinken

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „zuwinken
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „zuwinken
[1] The Free Dictionary „zuwinken
[1, 2] Duden online „zuwinken

Quellen: