zusammennehmen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

zusammennehmen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich nehme zusammen
du nimmst zusammen
er, sie, es nimmt zusammen
Präteritum ich nahm zusammen
Konjunktiv II ich nähme zusammen
Imperativ Singular nimm zusammen!
Plural nehmt zusammen!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
zusammengenommen haben
Alle weiteren Formen: Flexion:zusammennehmen

Worttrennung:

zu·sam·men·neh·men, Präteritum: nahm zu·sam·men, Partizip II: zu·sam·men·ge·nom·men

Aussprache:

IPA: [t͡suˈzamənˌneːmən]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] einzelne Teile oder Personen gemeinsam behandeln, sie sammeln und vereinen, Dinge/Aspekte bündeln
[2] reflexiv: seine Gefühle beherrschen, vernünftig auftreten und handeln
[3] Gesagtes und Getanes zusammenfassen, als Gesamtheit betrachten

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb nehmen mit dem Adverb zusammen

Sinnverwandte Wörter:

[1] bündeln, konzentrieren, sammeln, vereinen, zusammenlegen
[2] beherrschen, kontrollieren, zusammenreißen
[3] resümieren, zusammenfassen

Gegenwörter:

[1] separieren, trennen
[2] gehenlassen
[3] aufsplittern, untergliedern

Beispiele:

[1] Wenn ich jeweils drei Fäden zusammennehme, wird der Zopf nachher dicker.
[1] Sie nahm all ihren Mut zusammen und ging nach vorne.
[1] „Endlich könnte noch gefragt werden, ob es angezeigt erscheint, immer nur Leute derselben Gesellschafts- und Bildungsschicht im Lager zusammenzunehmen, oder ob auch hier eine glückliche Mischung angestrebt werden soll. “[1]
[2] Nimm dich jetzt gefälligst mal zusammen! Was sollen denn die Leute denken!
[3] Wenn wir das alles zusammennehmen, sieht die Lage ja gar nicht so hoffnungslos aus.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „zusammennehmen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „zusammennehmen
[1–3] The Free Dictionary „zusammennehmen
[1–3] Duden online „zusammennehmen

Quellen: