zur Neige gehen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

zur Neige gehen (Deutsch)[Bearbeiten]

Redewendung[Bearbeiten]

Nebenformen:

auf die Neige gehen, zu Neige gehen

Worttrennung:

zur Nei·ge ge·hen

Aussprache:

IPA: [t͡suːɐ̯ ˈnaɪ̯ɡə ˌɡeːən]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] allmählich aufgebraucht sein, langsam auf das Ende zugehen

Synonyme:

[1] ausgehen, zu Ende gehen

Beispiele:

[1] Unsere Vorräte an Feuerholz gehen langsam zur Neige.
[1] Ach, jetzt geht auch dieser schöne Ferientag zur Neige.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Redensarten-Index „zur Neige gehen
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Neige
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Redewendungen. Wörterbuch der deutschen Idiomatik. In: Der Duden in zwölf Bänden. 2., neu bearbeitete und aktualisierte Auflage. Band 11, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2002, ISBN 3-411-04112-9 „Neige: auf die/zur Neige gehen“, Seite 543.
[1] Hans Schemann: Deutsche Idiomatik. Wörterbuch der deutschen Redewendungen im Kontext. 2. Auflage. De Gruyter, Berlin/Boston 2011, ISBN 3-11-025940-7 „Neige: zu(r) Neige gehen“, Seite 576.
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonzur Neige gehen