zuckersüß

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

zuckersüß (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
zuckersüß
Alle weiteren Formen: Flexion:zuckersüß

Alternative Schreibweisen:

Schweiz und Liechtenstein: zuckersüss

Worttrennung:

zu·cker·süß, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [t͡sʊkɐˈzyːs]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild zuckersüß (Info)
Reime: -yːs

Bedeutungen:

[1] einen sehr süßen Geschmack aufweisend
[2] übertragen, spöttisch: übertrieben oder unglaubwürdig freundlich

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus Zucker und süß

Synonyme:

[1] picksüß
[1, 2] honigsüß

Beispiele:

[1] Der Pudding war hellgrün und zuckersüß.
[2] Ihr zuckersüßes Verhalten machte dem Besucher unmissverständlich klar, was sie eigentlich von ihm hielt.
[2] Hatte sich 1982 noch die zuckersüße Sängerin Nicole mit ihrem Song "Ein bisschen Frieden" in das Finale gesungen, folgte 2006 in Athen der Schock: Finnland schickte die Monsterrocker "Lordi" an den Start.[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „zuckersüß
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalzuckersüß
[1, 2] The Free Dictionary „zuckersüß
[1, 2] Duden online „zuckersüß

Quellen:

  1. Ananda Bräunig: Musik - Wussten Sie schon…? Kurioses über den ESC. Heute steigt in Wien das große ESC-Finale. Der Eurovision Song Contest schreibt seit 60 Jahren bunte, schrille Popgeschichte. Wetten, dass Sie diese zehn Fakten noch nicht kannten?. In: Deutsche Welle. 23. Mai 2015 (URL, abgerufen am 2. Juli 2015).