zerbersten

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

zerbersten (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb, unregelmäßig[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich zerberste
du zerbirst
er, sie, es zerbirst
Präteritum ich zerbarst
Konjunktiv II ich zerbärste
Imperativ Singular zerbirst!
Plural zerberstet!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
zerborsten sein
Alle weiteren Formen: Flexion:zerbersten

Worttrennung:

zer·bers·ten, Präteritum: zer·barst, Partizip II: zer·bors·ten

Aussprache:

IPA: [ʦɛɐ̯ˈbɛʁstn̩], Präteritum: [ʦɛɐ̯ˈbaʁst], Partizip II: [ʦɛɐ̯ˈbɔʁstn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild zerbersten (Info), Präteritum: —, Partizip II:
Reime: -ɛʁstn̩

Bedeutungen:

[1] intransitiv; gehoben: unvermittelt und gewaltsam auseinanderbrechen

Herkunft:

Ableitung zu bersten mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) zer-

Sinnverwandte Wörter:

[1] bersten, brechen, zerbrechen, zerfallen, zerplatzen, zerschellen, zerspringen, zersplittern

Beispiele:

[1] „Aber er hatte Pech, die Schlange war behender und schlug den Fuchs mit einem wohlgezielten Faustschlag auf die Stirn, die in tausend Stücke zerbarst, und schrie dazu, »Nein, nein, viermal nein! Ich bin deine Tochter nicht!«“[1]
[1] „Jahrhundertelang hatte man sich in Europa vor nichts mehr gefürchtet als vor der Türkengefahr, und umso gründlicher atmete man auf, als 1683 die aggressive Macht des Osmanischen Reiches vor Wien zerbarst.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „bersten
[1] canoo.net „zerbersten
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonbersten

Quellen:

  1. Eugène Ionesco: Die kahle Sängerin. Reclam, Stuttgart 1987 (übersetzt von Serge Stauffer), ISBN 3-15-008370-2, Seite 34
  2. Das Streiflicht. In: Süddeutsche Zeitung. Nummer 59, 11. März 2016, ISSN 0174-4917, Seite 1