zentralisieren

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

zentralisieren (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich zentralisiere
du zentralisierst
er, sie, es zentralisiert
Präteritum ich zentralisierte
Konjunktiv II ich zentralisierte
Imperativ Singular zentralisier!
zentralisiere!
Plural zentralisiert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
zentralisiert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:zentralisieren

Worttrennung:

zen·t·ra·li·sie·ren, Präteritum: zen·t·ra·li·sier·te, Partizip II: zen·t·ra·li·siert

Aussprache:

IPA: [ˌt͡sɛntʁaliˈziːʁən]
Hörbeispiele:
Reime: -iːʁən

Bedeutungen:

[1] an einem Punkt (dem Zentrum, in einer Zentrale) zusammenziehen/versammeln

Herkunft:

etymologisch: Lehnwort aus dem Französischen vom Verb centraliser → fr in gleicher Bedeutung[1]
strukturell: Derivation (Ableitung) zum Adjektiv zentral mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ier und der Flexionsendung -en

Sinnverwandte Wörter:

[1] bündeln, konzentrieren, zusammenziehen

Gegenwörter:

[1] dezentralisieren, vereinzeln, zerstreuen

Oberbegriffe:

[1] bewegen

Unterbegriffe:

[1] monopolisieren

Beispiele:

[1] Um kosteneffektiver arbeiten zu können, wurde der Einkauf zentralisiert.
[1] Die Frage, ob man gewisse Arbeitsbereiche besser zentralisiert oder dezentralisiert, lässt sich nicht allgemeingültig beantworten.
[1] Man versuchte, sowohl die Produktionsmittel, als auch die Wirtschaftsplanung zu zentralisieren.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] die Verwaltung zentralisieren

Wortbildungen:

Konversionen: Zentralisieren, zentralisierend, zentralisiert
Substantive: Zentralisation, Zentralisierung
Verb: dezentralisieren

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „zentralisieren
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „zentralisieren
[1] The Free Dictionary „zentralisieren
[1] Duden online „zentralisieren

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 1437, Eintrag „zentralisieren“.