zappen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

zappen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich zappe
du zappst
er, sie, es zappt
Präteritum ich zappte
Konjunktiv II ich zappte
Imperativ Singular zappe!
zapp!
Plural zappt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gezappt haben
Alle weiteren Formen: zappen (Konjugation)

Worttrennung:

zap·pen, Präteritum: zapp·te, Partizip II: ge·zappt

Aussprache:

IPA: [ˈʦapn̩], [ˈʦapm̩]; [ˈzɛpn̩], [ˈzɛpm̩], Präteritum: [ˈʦaptə], [ˈzɛptə], Partizip II: [ɡəˈʦapt], [ɡəˈzɛpt]
Hörbeispiele: —, —; —, —, Präteritum: —, —, Partizip II: —, —
Reime: -apn̩, -ɛpn̩

Bedeutungen:

[1] in den Fernsehkanälen (meist) mit der Fernbedienung pausenlos nach Sendungen von Interesse suchen

Herkunft:

von englisch zap → en „etwas schnell erledigen“[1]

Synonyme:

[1] (ständig) switchen, (wiederholt) umschalten

Gegenwörter:

[1] belassen, sich berieseln lassen, verweilen

Oberbegriffe:

[1] suchen

Unterbegriffe:

[1] wegzappen

Beispiele:

[1] Mit einer dicken Grippe sitze ich zu Hause vor dem Fernseher, zappe zwischen den Kanälen.[2]
[1] Wir zappen schon längst beim Fernsehen und neuerdings, das ergab die Studie Leseverhalten in Deutschland im neuen Jahrtausend der Stiftung Lesen, sogar bei Büchern: Wir machen heute größere Lesepausen als je zuvor, überspringen ganze Textpassagen, lesen mehrere Bücher gleichzeitig.[3]
[1] Seit dem Tag, an dem Truppen die irakische Grenze überquerten, schauen Deadre und Gregory Lynch ununterbrochen fern, alle Kanäle, ständig zappen sie hin und her.[4]

Wortbildungen:

Zappen, Zapper, Zapping; zappend

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „zappen
[1] The Free Dictionary „zappen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonzappen
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „zappen
[*] canoo.net „zappen

Quellen:

  1. Lutz Götze: Schüler Wahrig, Die deutsche Rechtschreibung. 6., vollständig neu bearbeitete und aktualisierte Auflage. Bertelsmann Lexikon Institut im Wissen Media Verlag, Gütersloh/München 2008, ISBN 978-3-577-07582-4 (Chefred. Sabine Krome)
  2. Juliane Techke: Das fatale Küken. In: Zeit Online. Nummer 03/2005, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 2008‎-07-29).
  3. Susanne Gaschke: Wie man sich in Deutschland informiert. Leben in Deutschland (5). In: Zeit Online. Nummer 45/2003, 30. Oktober 2003, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 11. Dezember 2012).
  4. Thomas Kleine-Brockhoff: Leiden an der Heimatfront. Irak-Krieg. In: Zeit Online. Nummer 15/2003, 3. April 2003, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 11. Dezember 2012).


zappen (Niederländisch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Präsens Präteritum
1. Person Singular
zap
{{{1. Person Präteritum}}}
2. Person Singular
zapt
{{{2. Person Präteritum}}}
3. Person Singular
zapt
{{{3. Person Präteritum}}}
Plural
{{{Plural Präsens}}}
{{{Plural Präteritum}}}
Konjunktiv Singular
{{{Konjunktiv Singular}}}
Imperativ Singular
{{{Imperativ Singular}}}
Partizip
zappend
gezapt

Worttrennung:

zap·pen, Imperativ: ·, Partizip II: ·

Aussprache:

IPA: [ˈzɛpə(n)]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] zappen

Beispiele:

[1] En het kan soms behoorlijk variëren: zappen naar de ene zender gaat sneller dan zappen naar een andere zender.[1]
Und es kann manchmal erheblich variieren: zu dem einen Sender zappen geht schneller als zu einem anderen Sender.


Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Van Dale Onlinewoordenboek: „zappen
[1] uitmuntend Wörterbuch Niederländisch-Deutsch: „zappen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonzappen

Quellen:

  1. Zapsnelheid met digitale tv-tuner. www.consumentenbond.nl, abgerufen am 11. Dezember 2012.

Ähnliche Wörter:

Happen, kappen, Lappen, tappen, Wappen, zapfen, zappeln, zippen, Seppen