wurzelverwandt

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen
QSicon in Arbeit.svg Dieser Eintrag oder Abschnitt bedarf einer Erweiterung. Wenn du Lust hast, beteilige dich daran und entferne diesen Baustein, sobald du den Eintrag ausgebaut hast. Bitte halte dich dabei aber an unsere Formatvorlage!

Folgendes ist zu erweitern: Zitate bitte mit Anführungszeichen kennzeichen. Die Literaturangaben sind alle unvollständig: Herausgeber/Autor? Titel des Beitrags? Ort? Verlag? Jahr?)

wurzelverwandt (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
wurzelverwandt
Alle weiteren Formen: Flexion:wurzelverwandt

Worttrennung:

wur·zel·ver·wandt, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˈvʊʁt͡sl̩fɛɐ̯ˌvant]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild wurzelverwandt (Info)

Bedeutungen:

[1] Linguistik, von einem Wort: gleicher Abstammung

Herkunft:

Wurzel + verwandt

Sinnverwandte Wörter:

[1] urverwandt

Oberbegriffe:

[1] verwandt

Beispiele:

[1] Armenisch կիր. — Armenisches կիր ‚Lehm‘ entspricht genau dem neupers. كر. Wurzelverwandt damit ist das altslav. glina […][1]
[1] Lexers etymologische Abschnitte bestehen aus einer knappen Aufzählung von Parallelen in anderen idg. Sprachen, die dem mhd. Wort wurzelverwandt sind, ohne Rücksicht auf die Wortbildung.[2]
[1] […] das heute noch in Dalmatien als vrit oder vreteno weiterlebt (letzteres durch Anlehnung an die wurzelverwandte Benennung vreteno „Spindel“, mit welcher Bedeutung und Sache das erstere aber ursprünglich in keinem Zusammenhang stand; […][3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

Quellen:

  1. Wiener Zeitschrift für die Kunde des Morgenlandes, 5. Band (1891), Seite 268
  2. Heinrich Hettrich, Deutsche Etymologie bei Lexer und heute, in Matthias von Lexer: Beiträge zu seinem Leben und Schaffen, Seite 133
  3. Anthropos, 31. Band (1936), Seite 274