zu etwas kommen wie die Jungfrau zum Kind

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
(Weitergeleitet von wie die Jungfrau zum Kind)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

zu etwas kommen wie die Jungfrau zum Kind (Deutsch)[Bearbeiten]

Redewendung[Bearbeiten]

Worttrennung:

zu et·was kom·men wie die Jung·frau zum Kind

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele: Lautsprecherbild zu etwas kommen wie die Jungfrau zum Kind (Info)

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich: etwas auf wundersame Weise, ohne eigene Leistung bekommen, erreichen

Herkunft:

[1] ironische Anspielung auf das Dogma der jungfräulichen Empfängnis (und Geburt) Jesu durch Maria (Jungfrauengeburt) in den großen christlichen Kirchen.[1]

Beispiele:

[1] „Ich bin zu diesem Mandat gekommen wie die Jungfrau zum Kind, ich wollte gar nicht Politiker werden.“[2]
[1] „Zur deutschen Einheit kam die Politik wie die Jungfrau zum Kind. Zur europäischen Einigung kommt die Politik wie der Vater zum Sohn.“[3]
[1] „Denn Wien ist für die Innereien, was Alba für die weißen Trüffeln ist. Doch während das piemontesische Städtchen zu seinen teuren Bodenschätzen kommt wie die Jungfrau zum Kind, nämlich durch eine Laune der Natur, war es in Wien das Habsburger Imperium, das die einmalige Küche dieser Stadt so nachhaltig geprägt hat.“[4]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Redensarten-Index „zu etwas kommen wie die Jungfrau zum Kind
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalwie die Jungfrau zum Kind
[1] Duden online „Jungfrau
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Redewendungen. Wörterbuch der deutschen Idiomatik. In: Der Duden in zwölf Bänden. 2., neu bearbeitete und aktualisierte Auflage. Band 11, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2002, ISBN 3-411-04112-9 „zu etw. kommen wie die Jungfrau zum Kind“, Seite 426.
[1] Lutz Röhrich: Lexikon der sprichwörtlichen Redensarten. 2. Auflage. Band 3: Homer–Nutzen, Verlag Herder, Freiburg im Breisgau 1995, ISBN 3-451-04400-5, DNB 944179347 „Zu etw. kommen wie die Jungfrau zum Kind“, Seite 789.

Quellen:

  1. Kurt Krüger-Lorenzen: Deutsche Redensarten. und was dahinter steckt. VMA-Verlag, Wiesbaden ohne Jahresangabe, Seite 7o7 (Ungekürzte Sonderausgabe in einem Band), Eintrag „Jung, Jungfrau“
  2. Wortschatz-Lexikon Uni Leipzig, Quelle: www.derbund.ch, 2010-12-26
  3. Robert Leicht: Der Euro kommt, der Kanzler steht im Zenit. Doch Helmut Kohls Partei entgleitet die Mehrheit. In: Zeit Online. 9. Januar 1998, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 25. April 2013).
  4. Wolfram Siebeck: Die köstlichen Igittereien. In: Zeit Online. Nummer 18, 26. April 2007, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 25. April 2013).