wettbewerbsfähig

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

wettbewerbsfähig (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
wettbewerbsfähig wettbewerbsfähiger am wettbewerbsfähigsten
Alle weiteren Formen: Flexion:wettbewerbsfähig

Worttrennung:

wett·be·werbs·fä·hig, Komparativ: wett·be·werbs·fä·hi·ger, Superlativ: am wett·be·werbs·fä·higs·ten

Aussprache:

IPA: [ˈvɛtbəvɛʁpsˌfɛːɪç]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] in der Lage, mit anderen zu konkurrieren

Synonyme:

[1] konkurrenzfähig

Beispiele:

[1] „Frankreichs Wirtschaft gilt im Vergleich zu anderen EU-Ländern wie Deutschland als international wenig wettbewerbsfähig.[1]
[1] „Ein Hochlohnland muss, um wettbewerbsfähig zu bleiben, gegenüber Netz und Maschine einen Mehrwert schaffen.“[2]

Wortbildungen:

Wettbewerbsfähigkeit

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „wettbewerbsfähig
[1] canoonet „wettbewerbsfähig
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalwettbewerbsfähig
[1] The Free Dictionary „wettbewerbsfähig
[1] Duden online „wettbewerbsfähig

Quellen:

  1. Christian Teevs: Ex-EADS-Chef fordert Schocktherapie für Frankreich. In: Spiegel Online. 5. November 2012, ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 28. Dezember 2012).
  2. Universität 4.0: vom Lehren zum Lernen. Abgerufen am 5. März 2019.