weitgehend

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

weitgehend (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
weitgehend weitgehender am weitgehendsten
Alle weiteren Formen: Flexion:weitgehend

Nebenformen:

weit gehend

Worttrennung:

weit·ge·hend, Komparativ: weit·ge·hen·der, Superlativ: weit·ge·hends·ten

Aussprache:

IPA: [ˈvaɪ̯tɡeːənt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild weitgehend (Info)

Bedeutungen:

[1] umfangreich in Zeit, Raum oder Bedeutung
[2] fast vollständig

Herkunft:

Determinativkompositum (Zusammensetzung) aus den Adjektiven weit und gehend

Synonyme:

[1] weitführend, weitreichend

Gegenwörter:

[1, 2] wenig

Oberbegriffe:

[1] umfangreich

Beispiele:

[1] Die Auswirkungen waren weitgehend und unüberschaubar.
[2] Die Straße konnte weitgehend vom ausgetretenen Öl gereinigt werden.
[2] „Zum Staatsstreich fehlte den herrschenden Eliten die Kraft, während das liberale Bürgertum zwischen Anpassung und Opposition pendelte und die Arbeiterbewegung trotz wachsendem Zulauf politisch weitgehend ghettoisiert blieb.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „weitgehend
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „weitgehend
[1] canoo.net „weitgehend
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonweitgehend
[1, 2] The Free Dictionary „weitgehend

Quellen:

  1. Stig Förster: Im Reich des Absurden: Die Ursachen des Ersten Weltkrieges. In: Bernd Wegner (Herausgeber): Wie Kriege entstehen. Zum historischen Hintergrund von Staatenkonflikten. 2., durchgesehene Auflage. Ferdinand Schönigh, Paderborn 2003, ISBN 3506744739, Seite 235.