wehrlos

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

wehrlos (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
wehrlos wehrloser am wehrlosesten
Alle weiteren Formen: Flexion:wehrlos
[1] Erschießung von wehrlosen Opfern durch die deutsche Wehrmacht

Worttrennung:

wehr·los, Komparativ: wehr·lo·ser, Superlativ: am wehr·lo·ses·ten

Aussprache:

IPA: [ˈveːɐ̯loːs]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild wehrlos (Info)
Reime: -eːɐ̯loːs

Bedeutungen:

[1] sich nicht wehren könnend; unfähig, sich zu verteidigen

Herkunft:

Ableitung des Adjektivs vom Substantiv Wehr mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -los und dem Fugenelement -s

Sinnverwandte Wörter:

[1] entrechtet, rechtlos, schutzlos, unbeschützt, verwundbar, vogelfrei
[1] (der Willkür) ausgeliefert, ohne Rechte, ohne Schutz

Beispiele:

[1] Er stand dem Angreifer wehrlos gegenüber.
[1] Dabei werden viele von ihnen [den thailändischen Kindern] zur Arbeit in Bordellen gezwungen, vergewaltigt und geschlagen. Oft werden die Kinder mit Drogen wehrlos gemacht.[1]
[1] Ähnlich wie bei Schlangen, führt das [ein Biss von einem Waran] zu Krämpfen, plötzlichem Blutdruckabfall und aussetzender Blutgerinnung - das Opfer ist nach einem Biss wehrlos und verblutet.[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] ein wehrloses Baby, eine wehrlose Behinderte, eine wehrlose Beute, wehrlose Flüchtlinge, wehrlose Gefangene, wehrlose Geschöpfe, ein wehrloser Kranker, eine wehrlose Kreatur, wehrlose Menschen, wehrlose Mitmenschen, ein wehrloses Opfer, wehrlose Passanten, ein wehrloser Rentner, der wehrlose Staat, wehrlose Tiere, die wehrlose Zivilbevölkerung, wehrlose Zivilisten
[1] wehrlos daliegen, jemandem wehrlos gegenüberstehen
[1] hilflos und wehrlos, nackt und wehrlos, ohnmächtig und wehrlos, schwach und wehrlos, unbewaffnet und wehrlos, unschuldig und wehrlos, verletzt und wehrlos, überrascht und wehrlos

Wortbildungen:

Wehrlosigkeit

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „wehrlos
[1] canoo.net „wehrlos
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonwehrlos
[1] The Free Dictionary „wehrlos
[1] Duden online „wehrlos

Quellen:

  1. Top-Thema - Wie Kambodscha gegen pädophile Sextouristen vorgeht. Jahrelang galt Kambodscha unter Pädophilen als rechtsfreier Raum, in dem jede Art von Sex käuflich ist. Dem Geschäft mit den Kindern haben die Hilfswerke UNICEF und Terres des Hommes den Kampf angesagt.. In: Deutsche Welle. 20. März 2007 (URL, abgerufen am 23. Juni 2015).
  2. Brigitte Osterath: Tiere - Nebenan wohnen die Drachen. Forscher bezeichnen sie als "ausgeklügelte Tötungsmaschinen": Komodowarane, die größten lebenden Reptilien. Für Menschen im indonesischen Komodo-Nationalpark sind sie Alltag. Trotzdem kommt es manchmal zu Unfällen. In: Deutsche Welle. 13. Januar 2015 (URL, abgerufen am 23. Juni 2015).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: ehrlos