wegsperren

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

wegsperren (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich sperre weg
du sperrst weg
er, sie, es sperrt weg
Präteritum ich sperrte weg
Konjunktiv II ich sperrte weg
Imperativ Singular sperr weg!
sperre weg!
Plural sperrt weg!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
weggesperrt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:wegsperren

Worttrennung:

weg·sper·ren, Präteritum: sperr·te weg, Partizip II: weg·ge·sperrt

Aussprache:

IPA: [ˈvɛkˌʃpɛʁən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild wegsperren (Info)

Bedeutungen:

[1] an einem Ort verwahren, der durch ein Schloss gesichert ist
[2] daran hindern, sich frei zu bewegen, einsperren

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb sperren mit dem Adverb weg

Sinnverwandte Wörter:

[1] einlagern, forträumen, fortschaffen, unterbringen, verstauen, verwahren, wegbringen, weghängen, weglegen, wegnehmen, wegpacken, wegräumen, wegschaffen, wegstellen
[1, 2] wegschließen
[2] aus dem Verkehr ziehen, einsperren

Gegenwörter:

[1] hervorholen, rausholen

Beispiele:

[1] „Die Frau, die mir den Cognac wegsperren dürfte, müßte erst noch geboren werden.“[1]
[2] Ich versteh nicht, warum der Kerl noch frei herumläuft, solche wie den sollte man wegsperren.

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] Verbrecher wegsperren

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „wegsperren
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „wegsperren
[1] Duden online „wegsperren

Quellen:

  1. Simon Gruber, Anna Ozana, 1979. Abgerufen am 9. November 2019.