wasserscheu

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

wasserscheu (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
wasserscheu wasserscheuer am wasserscheuesten
am wasserscheusten
Alle weiteren Formen: Flexion:wasserscheu

Worttrennung:

was·ser·scheu, Komparativ: was·ser·scheu·er, Superlativ: am was·ser·scheu·es·ten, am was·ser·scheus·ten

Aussprache:

IPA: [ˈvasɐˌʃɔɪ̯]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild wasserscheu (Info)

Bedeutungen:

[1] Abneigung gegen Wasser empfindend, den Kontakt mit Wasser meidend

Herkunft:

Determinativkompositum (Zusammensetzung) aus dem Substantiv Wasser und dem Adjektiv scheu

Beispiele:

[1] Die meisten Katzen sind wasserscheu.
[1] [Tiger] sind gar nicht wasserscheu. Ganz im Gegensatz zur Hauskatze und zu Löwen und Leoparden, geht der Tiger gerne baden. Er liebt es im Wasser zu spielen und kann auf Jagd auch schon mal mehrere Kilometer schwimmend zurücklegen.[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „wasserscheu
[1] Duden online „wasserscheu
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalwasserscheu
[1] The Free Dictionary „wasserscheu

Quellen:

  1. Hannah Fuchs: Tierschutz - Hallo Tiger!. In Indien sind die Tiger zurück. Umweltschützer zählten zuletzt ein Drittel mehr Tiere in vier Jahren. Gute Nachrichten! Hier erfahren Sie, was den König des Dschungels so besonders macht. In: Deutsche Welle. 25. Januar 2015 (URL, abgerufen am 21. Juli 2015).