wallfahren

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

wallfahren (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich wallfahre
du wallfahrst
er, sie, es wallfahrt
Präteritum ich wallfahrte
Konjunktiv II ich wallfahrte
Imperativ Singular wallfahre!
Plural wallfahrt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gewallfahrt sein
Alle weiteren Formen: Flexion:wallfahren

Nebenformen:

wallfahrten

Worttrennung:

wall·fah·ren, Präteritum: wall·fahr·te, Partizip II: ge·wall·fahrt

Aussprache:

IPA: [ˈvalˌfaːʁən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild wallfahren (Info)

Bedeutungen:

[1] intransitiv, Religion: eine Wallfahrt machen

Synonyme:

[1] pilgern

Beispiele:

[1] „Er [Graf Eberhard von Berg] wallfahrte nach Rom an das Grab der Aposteln Petrus und Paulus und anschließend nach Santiago de Compostela zum Grab des Apostel Jakobus.“[1]
[1] „Die Völker erkennen, daß der Gott Israels der einzige, wahre Gott ist, sie wallfahren zum Zion und werden gerade so zu Zeugen dieser Partikularität.“[2]
[1] „Seit diesen Anfängen sind viele Menschen zu diesem Gnadenort gewallfahrt und auch heute vertrauen sie ihre Anliegen Maria, der Mutter des Lebens an.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „wallfahren
[1] canoonet „wallfahren
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalwallfahren
[1] The Free Dictionary „wallfahren

Quellen:

  1. Norbert Orthen: Unter dem Zeichen der Jakobsmuschel (Archivversion vom 19. Juli 2011)
  2. Reinhard Leuze: Religion und Religionen: auf der Suche nach dem Heiligen. In: Religionen in der pluralen Welt. Nand 3, LIT, 2004, ISBN 9783825875039, Seite 66 (Fußnoten im Zitat weggelassen, Google Books).
  3. Wallfahrt Maria Linden und Wallfahrtstage. Wallfahrtskirche Maria Linden, Ottersweier, 1. Januar 2010, abgerufen am 23. August 2010.