vorurteilsbehaftet

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

vorurteilsbehaftet (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
vorurteilsbehaftet
Alle weiteren Formen: Flexion:vorurteilsbehaftet

Worttrennung:

vor·ur·teils·be·haf·tet, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˈfoːɐ̯ʔʊʁtaɪ̯lsbəˌhaftət]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild vorurteilsbehaftet (Info)

Bedeutungen:

[1] mit Vorurteilen gegenüber anderen

Synonyme:

[1] vorurteilsbeladen, vorurteilsgeprägt

Sinnverwandte Wörter:

[1] befangen, voreingenommen,

Beispiele:

[1] „Ähnlich vorurteilsbehaftet waren früher auch verschiedene körperliche Erkrankungen wie beispielsweise AIDS, das verschrien war als die Erkrankung, unter der Homosexuelle und Drogenabhängige leiden.“[1]
[1] „Auch wenn die unterschiedlichen Nationen insofern gut harmonierten, dass es nicht zu Auseinandersetzungen kam, so war die gegenseitige Wahrnehmung doch deutlich vorurteilsbehaftet.“[2]
[1] „Diese Dinge sind selbstverständlich unzeitgemäß und vorurteilsbehaftet, wenn nicht sogar beleidigend.“[3]

Wortbildungen:

Vorurteilsbehaftetheit

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „vorurteilsbehaftet
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „vorurteilsbehaftet
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „vorurteilsbehaftet
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalvorurteilsbehaftet

Quellen:

  1. Paul Berger: Zwischen Dosenbier und Dinkelstangen. BoD – Books on Demand, 2022, ISBN 978-3-7557-9054-9, Seite 63 (Zitiert nach Google Books)
  2. Gabriele Förderer: Koloniale Grüße aus Samoa. transcript Verlag, 2017, ISBN 978-3-8394-4018-6, Seite 292 (Zitiert nach Google Books)
  3. Stephan Ulrich: Menschen visualisieren Einfach zeichnen - alles darstellen. Junfermann Verlag GmbH, 2017, ISBN 978-3-9557162-0-2, Seite 111 (Zitiert nach Google Books)