volllaufen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

volllaufen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich laufe voll
du läufst voll
er, sie, es läuft voll
Präteritum ich lief voll
Konjunktiv II ich liefe voll
Imperativ Singular lauf voll!
laufe voll!
Plural lauft voll!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
vollgelaufen sein
Alle weiteren Formen: Flexion:volllaufen

Nicht mehr gültige Schreibweisen:
vollaufen

Worttrennung:
voll·lau·fen, Präteritum: lief voll, Partizip II: voll·ge·lau·fen

Aussprache:
IPA: [ˈfɔlˌlaʊ̯fn̩]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] sich mit Flüssigkeit füllen
[2] beim Menschen, in der saloppen Wendung ›sich volllaufen lassen‹: sich betrinken

Herkunft:
Kompositum aus dem Verb laufen und dem Adjektiv voll[1]

Sinnverwandte Wörter:
[1] füllen
[2] abfüllen, betrinken

Gegenwörter:
[1] auslaufen, leeren
[2] erbrechen

Beispiele:
[1] „Er ließ den Eimer volllaufen und machte sich leise pfeifend auf den Rückweg.“[2]
[1] „Es hatte bei ruhigerer See so viel Regen mit sich gebracht, dass das Boot drohte vollzulaufen.“[3]
[2] Sie ging in die nächste Kneipe und ließ sich volllaufen.

Charakteristische Wortkombinationen:
[1] die Badewanne volllaufen lassen, ein Becken läuft voll

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „volllaufen
[*] canoonet „volllaufen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „volllaufen
[1, 2] The Free Dictionary „volllaufen
[1, 2] Duden online „volllaufen

Quellen:

  1. canoonet „volllaufen
  2. Mord auf Bestellung, Jack London. Abgerufen am 11. Juli 2019.
  3. Weit hinterm Horizont, Tara Haigh. Abgerufen am 11. Juli 2019.