vivoir

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

vivoir (Französisch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

le vivoir

les vivoirs

Worttrennung:

vi·voir, Plural: vi·voirs

Aussprache:

IPA: [vi.vwɑʀ][1]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Kanada veraltend, sonst schriftsprachlich: (das zumeist geräumigste) Zimmer in einem Haus oder einer Wohnung, das für den Aufenthalt von Personen am Tag bestimmt ist

Herkunft:

Die seit 1910 bezeugte Ableitung zum Verb vivre → fr durch Suffigierung von -oir wurde gebildet, um englisches living room → en, das im Quebecer Französisch Anfang des 20. Jahrhunderts gebräuchlich war, zu ersetzen.[1]

Synonyme:

[1] salle de séjour, salon, séjour
[1] Frankreich: living, living-room
[1] Kanada: salle familiale
[1] USA (Louisiana): chambre de devant, chambre en avant

Oberbegriffe:

[1] chambre

Beispiele:

[1] «Mon petit vivoir déborde de cartons roses, bleus, blancs, il parfume toutes les effluves printanières; […].»[2]
„Mein kleines Wohnzimmer quillt über vor rosa, blauen und weißen Schächtelchen, es verströmt allerlei Frühlingsdüfte; […].“
[1] «Pendant l’écoulement ininterrompu de ce monologue, Gagnon avait fait entrer le Beaucairois dans le vivoir, et lui avait offert, du geste, une grande berceuse en bois nature.»[3]
„Während dieses endlosen Monologs hatte Gagnon den Beaucairer in das Wohnzimmer hineingeführt und ihm mit einer Geste einen großen Schaukelstuhl aus Naturholz angeboten.“
[1] «Un jour, pendant que la mère et la fille lavaient la vaiselle après le souper, Tamareau entraîna Pilon au vivoir.»[4]
„Eines Tages, während Mutter und Tochter nach dem Abendessen den Abwasch besorgten, zog Tamareau Pilon mit sich in das Wohnzimmer.
[1] «Le soir nous étions tous quatre dans le vivoir de notre baraquement, causant, écoutant la radio, lisant.»[5]
„Abends waren wir vier alle im Wohnzimmer unserer bescheidenen Hütte und quatschten, hörten Radio, lasen.“
[1] «Et le vivoir, c’est le cas de le dire, est jonché d'instruments de musique.»[6]
„Und das Wohnzimmer, das darf man wohl so sagen, ist übersät mit Musikinstrumenten.“
[1] «Son vivoir est rempli de magnifiques clavecins!»[7]
„Sein Wohnzimmer ist voller großartiger Cembali!“
[1] «Je vais tout décloisonner le cœur, que j’aménagerai en vivoir, chauffé au bois, cuisine à même, avec de grands châssis se répondant de bord en bord.»[8]
„Ich werde alle Trennwände vom Gebäudekern einreißen, den ich in ein mit Holz beheiztes Wohnzimmer umbaue, zu dem sich die Küche öffnet und große Fenster parallel von einer Seite zur anderen verlaufen.“

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] mobilier de vivoir

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Centre National de Ressources Textuelles et Lexicales „vivoir
[1] Office québécois de la langue française (Herausgeber): Le grand dictionnaire terminologique. Stichwort „salle de séjour“.
[1] Larousse: Dictionnaires Françaisvivoir
[1] PONS Französisch-Deutsch, Stichwort: „vivoir
[1] Langenscheidt Französisch-Deutsch, Stichwort: „vivoir
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalvivoir
[1] Liliane Rodriguez: La langue française au Manitoba (Canada). Histoire et évolution lexicométrique. Max Niemeyer Verlag, Tübingen 2006 (Canadiana Romanica, ISSN 0933-2421), ISBN 978-3-484-56021-5, Seite 177.
[1] VIVOIR. TERMIUM Plus®, la banque de données terminologiques et linguistiques du gouvernement du Canada, Bureau de la traduction, Travaux publics et Services gouvernementaux Canada, 7. November 2006, abgerufen am 12. Juli 2019.
[1] Le petit Larousse illustré. Larousse, Paris 2007, ISBN 2-03-582491-5, Seite 1117.
[1] Paul Robert: Le Nouveau Petit Robert. Dictionnaire alphabétique et analogique de la langue française ; texte remanié et amplifié sous la direction de Josette Rey-Debove et Alain Rey. Dictionnaires Le Robert, Paris 2007, ISBN 978-2-84902-133-0, Seite 2727.
[1] Base de données lexicographiques panfrancophone (BDLP): vivoir. Abgerufen am 12. Juli 2019 (Französisch, Québec).

Quellen:

  1. 1,0 1,1 Nach Base de données lexicographiques panfrancophone (BDLP): vivoir. Abgerufen am 11. Juli 2019 (Französisch, Québec).
  2. Madeleine Chemin [pseudonyme d’Anne-Marie Gleason]: Tout le long du Chemin… Impr[imerie] La Patrie, [Montréal] 1912, Seite 80.
  3. Jules Tremblay: Trouées dans les Movales (Scènes canadiennes). Imprimerie Beauregard, Ottawa 1921, Seite 21 (Zitiert nach Google Books).
  4. Albert Laberge: La fin du voyage. Édition privée, Montréal 1942, Seite 211.
  5. Yves Thériault: Cul-de-sac. Le Club-des-livres-à-succès, Québec 1961, Seite 183.
  6. Jean-Jules Richard: Le feu dans l’amiante. Réédition-Québec, Montréal 1971, Seite 55 (première édition en 1956).
  7. Claude Jasmin: Maman-Paris, Maman-la-France. Roman. Les Éditions Leméac, [Montréal] 1982 (Collection Roman québécois, 66), ISBN 2-7609-3072-6, Seite 218 (Zitiert nach Google Books).
  8. Réjean Ducharme: Va savoir. Roman. Éditions Gallimard, [Paris] 1994, ISBN 2-07-073904-X, Seite 17.

Ähnliche Wörter (Französisch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen:
Levenshtein-Abstand von 1: rivoir, vidoir