verwehen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

verwehen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich verwehe
du verwehst
er, sie, es verweht
Präteritum ich verwehte
Konjunktiv II ich verwehte
Imperativ Singular verwehe!
Plural verweht!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
verweht sein, haben
Alle weiteren Formen: Flexion:verwehen

Worttrennung:

ver·we·hen, Präteritum: ver·weh·te, Partizip II: ver·weht

Aussprache:

IPA: [fɛɐ̯ˈveːən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild verwehen (Info)
Reime: -eːən

Bedeutungen:

[1] transitiv: etwas mit einem Luftzug forttragen, umlagern
[2] transitiv: etwas mit einem Luftzug verdecken, überdecken, unkenntlich machen

Herkunft:

von mittelhochdeutsch verwæjen → gmh, althochdeutsch firwāen → goh[1]

Synonyme:

[1] verdriften

Beispiele:

[1] Der kräftige Herbstwind verwehte das herabgefallene Laub.
[2] Die Spuren im Sand wurden bald durch den Wind verweht
[2] Der Sandsturm verwehte die Straße und es war kein Weiterkommen mehr möglich.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] vom Winde verweht

Wortbildungen:

Konversionen: Verwehen, verwehend, verweht
Substantiv: Verwehung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „verwehen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalverwehen
[1, 2] The Free Dictionary „verwehen

Quellen:

  1. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. Das umfassende Bedeutungswörterbuch der deutschen Gegenwartssprache. 8., überarbeitete und erweiterte Auflage. Dudenverlag, Berlin 2015, ISBN 978-3-411-05508-1, Seite 1930, Eintrag „verwehen“.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: vergehen, Vergehen, Versehen, verwehren