vertrackt

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

vertrackt (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
vertrackt vertrackter am vertracktesten
Alle weiteren Formen: Flexion:vertrackt

Worttrennung:

ver·trackt, Komparativ: ver·track·ter, Superlativ: am ver·track·tes·ten

Aussprache:

IPA: [fɛɐ̯ˈtʁakt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild vertrackt (Info)
Reime: -akt

Bedeutungen:

[1] sehr schwierig
[2] keine erfreulichen Gefühle hervorrufend
[3] veraltet: verzerrt

Herkunft:

In der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts im Ostmitteldeutschen entstandene Partizipialform des Verbs vertrecken (verziehen, verzerren).[1]

Synonyme:

[1] diffizil, haarig, knifflig, verwickelt, verzwickt
[2] unangenehm, vermaledeit

Gegenwörter:

[1] einfach, leicht

Beispiele:

[1] Die Aufgabe, einen verworrenen Rubik-Würfel zu ordnen, ist so vertrackt, dass man dafür entweder eine schriftliche Anleitung oder profunde Kenntnisse der Gruppentheorie und viel Zeit braucht.
[1] „Der Kampf, der sich jetzt in der Welt entspinnt, ist also äußerst vertrackt und betrifft auch die historische Rolle des Christentums in den Bereichen der Macht – also der Politik – und der Moral.“[2]
[2] Was für ein vertrackter Tag!
[3] Der Pfaffe spricht mit vertrackter Miene.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] vertrackt sein

Wortbildungen:

Vertracktheit

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „vertrackt
[1] Duden online „vertrackt
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalvertrackt
[2, 3] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „vertrackt

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer et al.: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 8. Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2005, ISBN 3-423-32511-9, „vertrackt“, Seite 1511
  2. James Baldwin: Vor dem Kreuz. Brief aus einer Landschaft meines Geistes. In: Derselbe; mit einem Vorwort von Jana Pareigis (Herausgeber): Nach der Flut das Feuer. ›The Fire Next Time‹. Neuübersetzung, 2. Auflage. dtv, München 2020 (Originaltitel: The Fire Next Time, übersetzt von Miriam Mandelkow aus dem amerikanischen Englisch), ISBN 978-3-434-14736-1, Seite 61 (Erstauflage der Neuübersetzung 2019; deutschsprachige Erstveröffentlichung unter dem Titel Hundert Jahre Freiheit ohne Gleichberechtigung bei Rowohlt, Reinbek bei Hamburg 1964; englischsprachige Originalausgabe 1963).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Vertrag