verschreien

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

verschreien (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich verschreie
du verschreist
er, sie, es verschreit
Präteritum ich verschrie
Konjunktiv II ich verschrie
Imperativ Singular verschrei!
verschreie!
Plural verschreit!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
verschrien haben
Alle weiteren Formen: Flexion:verschreien

Worttrennung:
ver·schrei·en, Präteritum: ver·schrie, Partizip II: ver·schri·en

Aussprache:
IPA: [fɛɐ̯ˈʃʁaɪ̯ən]
Hörbeispiele:
Reime: -aɪ̯ən

Bedeutungen:
[1] transitiv: über etwas Negatives sprechen, das dann auch eintritt
[2] intransitiv, meist nur im stativischen Passiv: über jemanden etwas Negatives sagen, das nicht unbedingt der Wahrheit entspricht oder das übertrieben ist

Herkunft:
Ableitung von schreien mit dem Präfix ver-

Synonyme:
[1] heraufbeschwören
[2] schlechtmachen, in Verruf bringen, denunzieren

Beispiele:
[1] Ich rettete einer angesehenen Familie alle ihre Kinder, während meinem Collegen fast alle Kranken starben, und – dennoch wurde allgemein sein Glück bewundert und mein Unglück verschrien![1]
[1] Verschrei es nicht!
[2] Die neue Kollegin ist als pedantisch verschrien.

Wortbildungen:
Konversionen: Verschreien, verschreiend, verschrien

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „verschreien
[2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „verschreien
[*] canoonet „verschreien
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonverschreien
[1, 2] The Free Dictionary „verschreien
[1, 2] Duden online „verschreien
[2] wissen.de – Wörterbuch „verschreien

Quellen:

  1. Heinrich Christian August Osthoff: Ferdinand Niederholdt's, eines jungen deutschen Arztes, Lehrjahre. Band 2, Seidel, 1809, Seite 375 (zitiert nach Google Books).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: venerischer, verschriene