verpulvern

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

verpulvern (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich verpulvere
du verpulverst
er, sie, es verpulvert
Präteritum ich verpulverte
Konjunktiv II ich verpulverte
Imperativ Singular verpulver!
verpulvere!
Plural verpulvert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
verpulvert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:verpulvern

Worttrennung:

ver·pul·vern, Präteritum: ver·pul·ver·te, Partizip II: ver·pul·vert

Aussprache:

IPA: [fɛɐ̯ˈpʊlvɐn], [fɛɐ̯ˈpʊlfɐn]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] transitiv, umgangssprachlich: (ohne viel Sinn und Verstand) eine (größere) Summe Geld (für unnütze Kleinigkeiten) ausgeben, bis innerhalb von kurzer Zeit nichts mehr da ist

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Substantiv Pulver mit dem Derivatem ver-

Sinnverwandte Wörter:

[1] auf den Kopf hauen, aus dem Fenster schmeißen, ausgeben, das Geld zum Fenster hinauswerfen, durchbringen, raushauen, verballern, verbraten, verbuttern, verfrühstücken, vergeuden, verjubeln, verjuxen, verplempern, verprassen, verschleudern, verschwenden

Beispiele:

[1] Innerhalb von 14 Tagen hatte sie das gesamte Erbe verpulvert.
[1] Wenn du nicht gleich alles verpulvert hättest, hättest du jetzt weniger Probleme.
[1] Es tue „wirklich weh, mitanschauen zu müssen, wie Plattenfirmen ihre Kohle für Bands verpulverten, die nicht die geringste Spur von Talent“ zeigten.[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] das ganze, gesamteverpulvern

Wortbildungen:

Konversionen: Verpulvern, verpulvernd, verpulvert

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „verpulvern
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „verpulvern
[1] The Free Dictionary „verpulvern
[1] Duden online „verpulvern

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Pornograffitti“ (Stabilversion).