vermischen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

vermischen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich vermische
du vermischst
vermischt
er, sie, es vermischt
Präteritum ich vermischte
Konjunktiv II ich vermischte
Imperativ Singular vermische!
Plural vermischt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
vermischt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:vermischen
[2] Kaffee und Milch vermischen sich

Anmerkung zur Konjugation:

Die konjugierte Form „du vermischt“ ist in Österreich zulässig, da gemäß dem Österreichischen Wörterbuch bei Verben mit dem Stammauslaut …sch „auch die Endung -t (ohne vorangehendes s) korrekt“ ist. Diese Ausdrucksweise wird jedoch auch im gesamten deutschen Sprachgebiet umgangssprachlich verwendet.

Worttrennung:

ver·mi·schen, Präteritum: ver·misch·te, Partizip II: ver·mischt

Aussprache:

IPA: [fɛɐ̯ˈmɪʃn̩], Präteritum: [fɛɐ̯ˈmɪʃtə], Partizip II: [fɛɐ̯ˈmɪʃt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild vermischen (Info), Präteritum: —, Partizip II:
Reime: -ɪʃn̩

Bedeutungen:

[1] etwas durcheinander bringen
[2] zwei oder mehr Substanzen so verrühren, dass ein Brei oder eine neue Masse entsteht

Herkunft:

Ableitung zum Verb mischen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) ver- (Präfix)

Synonyme:

[2] vermengen, verrühren

Gegenwörter:

[1] etwas ordnen
[2] trennen

Oberbegriffe:

[2] mischen

Beispiele:

[1] Sie vermischte das Gesagte.
[1] Bei der Vernehmung vermischte die Zeugin tatsächlich Geschehenes mit Erdachtem.
[2] Wenn man Puddingpulver mit Milch oder Wasser vermischt, erhält man Pudding.


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „vermischen“.
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „vermischen
[2] canoo.net „vermischen
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonvermischen