veritas

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

vēritās (Latein)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ vēritās vēritatēs
Genitiv vēritatis vēritatum
Dativ vēritatī vēritatibus
Akkusativ vēritatem vēritatēs
Vokativ vēritās vēritatēs
Ablativ vēritate vēritatibus

Worttrennung:

vē·ri·tās, Genitiv: vē·ri·tā·tis

Bedeutungen:

[1] die Wahrheit
[2] die Wirklichkeit
[3] die Aufrichtigkeit, die Offenheit
[4] die Rechtlichkeit, die Unparteilichkeit

Herkunft:

Substantivierung des Adjektivs verus → la „wahr“[1]

Gegenwörter:

[1] falsitas

Beispiele:

[1] „Noli foras ire, in teipsum redi; in interiore homine habitat veritas; et si tuam naturam mutabilem inveneris, transcende et teipsum.“ (Augustinus)[2]
Geh nicht hinaus, (sondern) kehre in dich selbst zurück; im inneren Menschen wohnt die Wahrheit; und wenn du deine Natur (deine Seele) veränderlich findest, dann überschreite dich selbst.

Sprichwörter:

[3] in vino veritas – im Wein ist Wahrheit
[4] veritas vincit – die Wahrheit gewinnt

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Lateinischer Wikipedia-Artikel „veritas
[1] Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch. 8. Auflage. Hannover 1913 (Nachdruck Darmstadt 1998): „veritas“ (Zeno.org)
[1] Josef Maria Stowasser, Michael Petschenig, Franz Skutsch: Stowasser. Lateinisch-deutsches Schulwörterbuch. Oldenbourg, München 1994, ISBN 3-486-13405-1
Crystal Clear app xmag.svg In diesem Eintrag oder Abschnitt sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!

Quellen:

  1. Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch. 8. Auflage. Hannover 1913 (Nachdruck Darmstadt 1998): „veritas“ (Zeno.org)
  2. Aurelius Augustinus: De vera religione 39, 72.