verfeinden

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

verfeinden (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich verfeinde
du verfeindest
er, sie, es verfeindet
Präteritum ich verfeindete
Konjunktiv II ich verfeindete
Imperativ Singular verfeind!
verfeinde!
Plural verfeindet!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
verfeindet haben
Alle weiteren Formen: Flexion:verfeinden

Worttrennung:

ver·fein·den, Präteritum: ver·fein·de·te, Partizip II: ver·fein·det

Aussprache:

IPA: [fɛɐ̯ˈfaɪ̯ndn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild verfeinden (Info)
Reime: -aɪ̯ndn̩

Bedeutungen:

[1] reflexiv: von einem neutralen oder freundschaftlichen Umgang zu einem ablehnenden (feindschaftlichen) Verhalten (miteinander, untereinander) übergehen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Substantiv Feind mit dem Derivatem ver-[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] entfremden, entzweien, hassen, streiten, trennen, zerstreiten

Beispiele:

[1] Die einstmals drei guten Freunde verfeinden sich im Frühsommer 2005.
[1] Die sozial verfeindeten, sich bekämpfenden Richtungen stellten jeweils ihren eigenen Kandidaten auf.
[1] Durch diese Bemerkung verfeindete ich mich endgültig mit meiner Nachbarin.

Wortbildungen:

Verfeindung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „verfeinden
[1] canoonet „verfeinden
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „verfeinden
[*] The Free Dictionary „verfeinden
[1] Duden online „verfeinden

Quellen:

  1. canoonet „verfeinden