verästeln

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

verästeln (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich verästle
verästele
du verästelst
er, sie, es verästelt
Präteritum ich verästelte
Konjunktiv II ich verästelte
Imperativ Singular verästele!
verästle!
Plural verästelt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
verästelt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:verästeln

Anmerkung:

Das Verb kommt überwiegend in der 3. Person Einzahl und Mehrzahl vor.

Worttrennung:

ver·äs·teln, Präteritum: ver·äs·tel·te, Partizip II: ver·äs·telt

Aussprache:

IPA: [fɛɐ̯ˈʔɛstl̩n]
Hörbeispiele:
Reime: -ɛstl̩n

Bedeutungen:

[1] reflexiv, Botanik: sich in mehrere Zweige (Äste) aufteilen
[2] reflexiv, übertragen: in verschiedene Gruppen, Richtungen oder Ähnliches aufspalten

Sinnverwandte Wörter:

[1] gabeln, verzweigen

Beispiele:

[1] „Die Pflanze wird nicht hoch, verästelt sich auch wenig und trägt an den Spitzen eine Blüte.“[1]
[2] „Die klassische ideologische Zweiteilung der Region in status-quo-orientierte, prowestliche Akteure einerseits und revolutionäre, antiamerikanische Akteure andererseits ist zwar nicht obsolet geworden, hat sich aber aufgeweicht und verästelt.[2]

Wortbildungen:

Verästelung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „verästeln
[1] canoonet „verästeln
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalverästeln
[1] The Free Dictionary „verästeln
[1, 2] Duden online „verästeln
[1] wissen.de – Wörterbuch „verästeln
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „verästeln“ auf wissen.de
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „verästeln

Quellen:

  1. Wochenschrift des Vereines zur Beförderung des Gartenbaues. Abgerufen am 10. März 2017.
  2. Ellinor Zeino-Mahmalat: Saudi-Arabiens Rolle im Nahen Osten. In: Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ). Nummer 46/2014, 10. November 2014, ISSN 0479-611X, Seite 41.