unvermeidbar

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

unvermeidbar (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
unvermeidbar
Alle weiteren Formen: Flexion:unvermeidbar

Worttrennung:

un·ver·meid·bar, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˈʊnfɛɐ̯ˌmaɪ̯tbaːɐ̯], [ˌʊnfɛɐ̯ˈmaɪ̯tbaːɐ̯]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild unvermeidbar (Info), —
Reime: -aɪ̯tbaːɐ̯

Bedeutungen:

[1] so, dass man es nicht abwenden kann

Synonyme:

[1] unabwendbar, unausweichlich, unvermeidlich

Gegenwörter:

[1] vermeidbar

Unterbegriffe:

[1] notwendig

Beispiele:

[1] Die Insolvenz der Firma war unvermeidbar.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „unvermeidbar
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „unvermeidbar
[1] canoonet „unvermeidbar
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalunvermeidbar
[1] The Free Dictionary „unvermeidbar
[1] Duden online „unvermeidbar