untertan

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

untertan (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Anmerkung:

Das Wort wird nur prädikativ benutzt (nicht attributiv), und es wird nicht dekliniert und nicht gesteigert.

Worttrennung:

un·ter·tan

Aussprache:

IPA: [ˈʊntɐˌtaːn]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] in bestimmten Angelegenheiten zum Gehorsam verpflichtet

Synonyme:

[1] untergeben

Gegenwörter:

[1] vorgesetzt

Beispiele:

[1] „Jedermann sei untertan der Obrigkeit, die Gewalt über ihn hat.“[1]
[1] „Der Hitler-Stalin-Pakt markiert den Tiefpunkt einer zynischen Politik von Einflusszonen und von Großmächten, die sich Staaten und Völker untertan machen wie Figuren auf einem Schachbrett.“[2]
[1] „Aber wer hat nicht die Macht eines Gedankens erfahren, und wie er ihm untertan wurde Tag und Nacht, vielleicht jahrelang?“[3]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] untertan sein, sich untertan machen

Wortbildungen:

untertänig

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „untertan
[*] canoonet „untertan
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „untertan
[1] The Free Dictionary „untertan
[1] Duden online „untertan

Quellen:

  1. Paulus: Römer 13,1 (Luther-Übersetzung 1984)
  2. Lorenz Hemicker in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vom 23. August 2017 Seite 5; dort steht fälschlich „Untertan“ mit großem U
  3. Wie Anne Bäbi Jowäger haushaltet und wie es ihm mit dem Doktern geht, Jeremias Gotthelf. Abgerufen am 27. August 2017.