unterordnen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

unterordnen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich ordne unter
du ordnest unter
er, sie, es ordnet unter
Präteritum ich ordnete unter
Konjunktiv II ich ordnete unter
Imperativ Singular ordne unter!
Plural ordnet unter!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
untergeordnet haben
Alle weiteren Formen: Flexion:unterordnen

Worttrennung:

un·ter·ord·nen, Präteritum: ord·ne·te un·ter, Partizip II: un·ter·ge·ord·net

Aussprache:

IPA: [ˈʊntɐˌʔɔʁdnən]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] über Menschen, reflexiv: sich in eine Situation finden, in der jemand anderes übergeordnet ist
[2] wertfrei: in ein System einsortieren
[3] etwas nur eine weniger wichtige Position einräumen

Sinnverwandte Wörter:

[1] beugen, fügen, unterwerfen
[2] einfügen, einsortieren, unterstellen
[3] anpassen

Gegenwörter:

[1, 3] überordnen

Beispiele:

[1] Sie ist eine brilliante Strategin, aber sie kann sich nicht unterordnen.
[2] Wo soll ich denn diesen Druck unterordnen, bei den Aquarellen?
[2] Die Schiedstelle ist dem Verbraucheramt untergeordnet.
[3] Dieser wichtigen Frage müssen wir alles andere unterordnen.
[3] Sie ordnete die eigene Karriere dem Leben als Mutter unter.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] sich jemandem unterordnen
[2] etwas irgendwo unterordnen, etwas ist irgendwo untergeordnet, eine untergeordnete Dienststelle
[3] von untergeordneter Bedeutung, nur eine untergeordnete Rolle spielen, etwas etwas anderem unterordnen

Wortbildungen:

Untergeordneter

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–4] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „unterordnen
[1–4] Duden online „unterordnen
[1, 3] canoo.net „unterordnen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonunterordnen
[1–4] The Free Dictionary „unterordnen
[*] wissen.de „unterordnen