untermengen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

untermengen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb, trennbar[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich menge unter
du mengst unter
er, sie, es mengt unter
Präteritum ich mengte unter
Konjunktiv II ich mengte unter
Imperativ Singular meng unter!
menge unter!
Plural mengt unter!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
untergemengt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:untermengen

Worttrennung:

un·ter·men·gen, Präteritum: meng·te un·ter, Partizip II: un·ter·ge·mengt

Aussprache:

IPA: [ˈʊntɐˌmɛŋən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild untermengen (Info)

Bedeutungen:

[1] in eine Masse größere Stückchen unterrühren, der Masse etwas unter Rühren zuführen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb mengen mit dem Derivatem unter-

Sinnverwandte Wörter:

[1] druntermischen, einrühren, unterrühren

Gegenwörter:

[1] herausklauben, rauspulen

Beispiele:

[1] Als letztes menge ich dann vorsichtig die in Rum eingelegten Rosinen unter.
[1] Wenn ich die Birnen später untermenge, werden sie nicht so schnell braun.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Rosinen/Nüsse untermengen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „untermengen
[1] The Free Dictionary „untermengen

Quellen:


Verb, untrennbar[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich untermenge
du untermengst
er, sie, es untermengt
Präteritum ich untermengte
Konjunktiv II ich untermengte
Imperativ Singular untermeng!
untermenge!
Plural untermengt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
untermengt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:untermengen

Worttrennung:

un·ter·men·gen, Präteritum: un·ter·meng·te, Partizip II: un·ter·mengt

Aussprache:

IPA: [ˌʊntɐˈmɛŋən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild untermengen (Info)
Reime: -ɛŋən

Bedeutungen:

[1] selten, veraltet: einarbeiten; in das, was man hat, aufnehmen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb mengen mit dem Derivatem unter-

Sinnverwandte Wörter:

[1] anreichern, aufnehmen, aufpeppen, durchmischen, einarbeiten, mixen, paaren

Beispiele:

[1] „Ich untermenge öfters das Alte und Neue in diesem Werke, sobald ich bey dem letztern ein Verhalten entdecke, das mit dem ersten überein stimmt.“ (1755)[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] gut untermengt

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „untermengen

Quellen:

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: entrungenem