unterlaufen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

unterlaufen (Deutsch)[Bearbeiten]

QSicon in Arbeit.svg Dieser Eintrag oder Abschnitt bedarf einer Erweiterung. Wenn du Lust hast, beteilige dich daran und entferne diesen Baustein, sobald du den Eintrag ausgebaut hast. Bitte halte dich dabei aber an unsere Formatvorlage!

Folgendes ist zu erweitern: es fehlt entweder eine Referenz oder aber zitierte Beispiele, damit die Bedeutung [1] alternativ durch 5 Zitate belegt ist

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
unterlaufen
Alle weiteren Formen: Flexion:unterlaufen

Worttrennung:

un·ter·lau·fen, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˌʊntɐˈlaʊ̯fn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild unterlaufen (Info)
Reime: -aʊ̯fn̩

Bedeutungen:

[1] aus Unachtsamkeit geschehen
[2] mit Blut gefüllt, das bläulich durchscheint

Herkunft:

zum Partizip des untrennbaren Verbs unterlaufen, siehe unter

Beispiele:

[1] „Als Folge des geltenden Verstoßprinzips ist nicht nur eine Versicherung für während der Vertragszeit unterlaufene Verstöße (Vorwärtsversicherung), sondern auch eine Rückwärtsversicherung für vor Vertragsschluss unterlaufene Verstöße, die dem Versicherungsnehmer bis zum Vertragsabschluss nicht bekannt geworden sind, möglich.“[1]
[1] „Mitunter fällt es schwer, beabsichtigte und unterlaufene Fehler auseinander zu halten, entsprechend schwer dann auch, einen dichterischen Text als gelungen oder misslungen einzustufen, abgesehen davon, dass misslungene Texte durchaus gelungene Passagen enthalten können – oder umgekehrt.“[2]
[2] „Er schaute an den Kameras vorbei, das rechte Auge blau unterlaufen, von Tränen verschmiert.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „unterlaufen#2

Quellen:

  1. Gerhard Ries, Gunhild Peiniger: Haftung und Versicherung der Unternehmensleitung. 3. Auflage. Walhalla Fachverlag, Regensburg 2017 (Zitiert nach Google Books).
  2. Felix Philipp Ingold, Yvette Sánchez (Herausgeber und Verfasser der Einführung, aus der das Zitat stammt): Fehler im System. Wallstein, 2008, Seite 14 (Zitiert nach Google Books).
  3. Sebastian Fischer: Typen wie er. In: sueddeutsche.de. 28. Juli 2017, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 27. Januar 2019).

Verb, untrennbar[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich unterlaufe
du unterläufst
er, sie, es unterläuft
Präteritum ich unterlief
Konjunktiv II ich unterliefe
Imperativ Singular unterlauf!
unterlaufe!
Plural unterlauft!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
unterlaufen haben, sein
Alle weiteren Formen: Flexion:unterlaufen

Worttrennung:

un·ter·lau·fen, Präteritum: un·ter·lief, Partizip II: un·ter·lau·fen

Aussprache:

IPA: [ˌʊntɐˈlaʊ̯fn̩]
Hörbeispiele:
Reime: -aʊ̯fn̩

Bedeutungen:

[1] Hilfsverb sein: sich (trotz Sorgfalt und dann als Fehler) einschleichen
[2] Hilfsverb sein, eher selten: vorkommen und bemerkt werden
[3] Sport, Hilfsverb haben: in geduckter Haltung auf einen Gegner zulaufen und ihn zu Fall bringen
[4] Hilfsverb haben: durch geschickte Vorgangsweise nicht beachten (müssen) oder entgegenwirken
[5] Hilfsverb sein: durch austretendes Blut blaue Farbe zeigen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb laufen mit dem Derivatem unter-

Sinnverwandte Wörter:

[1] durchrutschen, einschleichen, passieren
[2] unterkommen, vorkommen
[4] austricksen, umgehen, vermeiden

Beispiele:

[1] „Auch Nübel unterliefen zwar ein, zwei Fehlerchen, aber generell bewahrte er, wie das seine besondere Art ist, eine für sein Alter beachtliche Ruhe und Coolness.“[1]
[2] „Beim Lesen war ihm ein geographischer Name unterlaufen, den er nun auf dem Globus suchte.“[2]
[3] „Maximilian Oesterhelweg, der vor anderthalb Jahren mit der SV Elversberg in den Regionalliga-Aufstiegsspielen an Haching gescheitert war, stand in der 22. Minute völlig frei vor Keeper Lukas Königshofer, weil Markus Schwabl einen aufgesetzten Flankenball unterlaufen hatte.“[3]
[4] „Doch selbst diesen Kontrollmechanismus könne man offenbar mit genug krimineller Energie unterlaufen.“[4]
[5] Das Auge unterläuft dann rot und tränt.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] ein Fehler unterläuft

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1–4] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „unterlaufen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „unterlaufen
[1, 2] The Free Dictionary „unterlaufen
[1–5] Duden online „unterlaufen

Quellen:

  1. Philipp Selldorf: Schalkes Mini-Neuer heißt Nübel. In: sueddeutsche.de. 21. Januar 2019, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 27. Januar 2019).
  2. Die Fackel des Fürsten, B. Traven, 2008. Abgerufen am 5. September 2020.
  3. Christoph Leischwitz: Weiße Weste in Westfalen. In: sueddeutsche.de. 9. Dezember 2018, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 27. Januar 2019).
  4. Jakob Wetzel: Mitarbeiter soll 180 000 Euro unterschlagen haben. In: sueddeutsche.de. 9. Dezember 2018, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 27. Januar 2019).

Verb, trennbar[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich
du
er, sie, es läuft unter
Präteritum er, sie, es lief unter
Konjunktiv II er, sie, es liefe unter
Imperativ Singular
Plural
Perfekt Partizip II Hilfsverb
untergelaufen sein
Alle weiteren Formen: Flexion:unterlaufen

Worttrennung:

un·ter·lau·fen, Präteritum: lief un·ter, Partizip II: un·ter·ge·lau·fen

Aussprache:

IPA: [ˈʊntɐˌlaʊ̯fn̩]
Hörbeispiele:
Reime: -aʊ̯fn̩

Bedeutungen:

[1] veraltend: sich (trotz Sorgfalt und dann als Fehler) einschleichen
[2] eher selten: vorkommen und bemerkt werden

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb laufen mit dem Derivatem unter-

Sinnverwandte Wörter:

[1] durchrutschen, einschleichen, passieren
[2] unterkommen, vorkommen

Beispiele:

[1] „Die Rüge des Ausdrucks: „gern dankbar“ muß ich allerdings als zutreffend anerkennen. Der Vorwurf trifft aber nicht den Referenten. Es ist hier ein Druckfehler untergelaufen […].“[1]
[2] „Solche unerhörte Verzeichnungen, wie sie in dem zweiten König vorliegen, sind dem Correggio denn doch nie untergelaufen; wo sitzt der rechte Arm, wo der Oberschenkel des linken Beins?“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1, 2] jemandem untergelaufen
[1] ein Fehler/Schnitzer/Versehen/Irrtum untergelaufen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Duden online „unterlaufen

Quellen: