unabdinglich

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

unabdinglich (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
unabdinglich unabdinglicher am unabdinglichsten
Alle weiteren Formen: Flexion:unabdinglich

Worttrennung:

un·ab·ding·lich,Komparativ: un·ab·ding·li·cher, Superlativ: am un·ab·ding·lichs·ten

Aussprache:

IPA: [ˌʊnʔapˈdɪŋlɪç], [ˈʊnʔapˌdɪŋlɪç]
Hörbeispiele:
Reime: -ɪŋlɪç

Bedeutungen:

[1] als Voraussetzung oder Anspruch für etwas unbedingt notwendig

Synonyme:

[1] unabdingbar

Beispiele:

[1] „Angesichts von Ressourcenknappheit und wachsender Weltbevölkerung seien Produktivitätszuwächse somit unabdinglich für eine ausreichende Verfügbarkeit von Nahrungsmitteln und anderen Rohstoffen.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „unabdinglich
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalunabdinglich
[1] Duden online „unabdinglich

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Grüne Gentechnik“ (Stabilversion)