umstandslos

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

umstandslos (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
umstandslos
Alle weiteren Formen: Flexion:umstandslos

Worttrennung:

um·stands·los, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˈʊmʃtant͡sloːs]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild umstandslos (Info)

Bedeutungen:

[1] ohne Umstand, ohne Umstände

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Substantiv Umstand mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -los und dem Fugenelement -s

Sinnverwandte Wörter:

[1] unkompliziert

Gegenwörter:

[1] umständlich

Beispiele:

[1] Der Verkäufer nahm die Ware umstandslos zurück.
[1] „Zwar enthob Friedrich [II. von Preußen] Ende November 1741 sämtliche Landesältesten ihrer Ämter, nahm es jedoch umstandslos hin, dass die meisten von ihnen kurz darauf als Landräte in ihre Funktion zurückkehrten.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Duden online „umstandslos
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalumstandslos
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „umstandslos

Quellen:

  1. Roland Gehrke: Landtag und Öffentlichkeit. Provinzialständischer Parlamentarismus in Schlesien 1825–1845. Böhlau Verlag, Köln/Weimar/Wien 2009, ISBN 9783412204136, Seite 45, Fußnote 67

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: anstandslos